1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Alte Frau um Ersparnisse gebracht

Erkelenz : Alte Frau um Ersparnisse gebracht

Die Polizei warnt vor Betrügern, die diese Woche eine ältere Dame um ihre Ersparnisse brachten. Mehrere Männer hatten am Dienstag bei zahlreichen Häusern auf der Straße Am Hufeisen geklingelt und als Dachdecker angeboten, Dachrinnen zu reinigen oder Reparaturen auszuführen. Mit diesem Angebot wandten sie sich auch an eine 84-Jährige. Auch hätten sie festgestellt, dass ein Schaden an der Kaminverkleidung sowie an der Firstabdeckung behoben werden müsste. Die Frau stimmte dem Vorhaben zu, und die Männer machten sich ans Werk.

Nachdem die Arbeiten am Mittwoch abgeschlossen waren, fuhr einer der Männer mit der Frau zur Bank, wo sie mehrere tausend Euro abhob und dem Mann als Arbeitslohn übergab, berichtet die Polizei. Erst nachdem sie später mit einer Person ihres Vertrauens über die Arbeiten sprach, flog der Schwindel auf. Denn bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass der Kamin zwar neu verkleidet wurde, aber der Preis viel zu hoch war. Die Männer hatte die Gutgläubigkeit der alten Dame gekonnt ausgenutzt und sie um ihre Ersparnisse betrogen. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Männer noch an weiteren Häusern in der Nachbarschaft tätig, arbeiteten dort aber zu üblichen Konditionen. Inzwischen hat die Polizei die vier Männer identifiziert. Sie kommen aus Osnabrück und sind zwischen 20 und 40 Jahren alt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei gibt eine Vielzahl von Tipps, wie man sich gegen Trickbetrüger schützen kann. Die wichtigsten: keine Fremden ins Haus lassen, vor allem nur Handwerker, die man selbst bestellt. Mehr Rat weiß das Kommissariat Vorbeugung unter Tel. 02452 920-5555.

(RP)