1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

A46 bei Erkelenz: Grüne planen Fahrraddemo auf der Autobahn

A46 bei Erkelenz : Grüne planen Fahrraddemo auf der Autobahn

100 Radfahrer wollen am Sonntag mit der ungewöhnlichen Aktion für eine Energie- und Verkehrswende demonstrieren. Ob sie tatsächlich über die Autobahn fahren dürfen, entscheidet das Gericht.

(cpas) Mit einer Fahrraddemo über die Autobahn wollen die Grünen am kommenden Sonntag für eine klimafreundliche Energie- und Mobilitätswende protestieren. Ob diese Fahrt über die A46 und A61 stattfinden kann, liegt allerdings im Ermessen des Verwaltungsgerichts, da die Polizei das Befahren der Autobahn untersagt hat. Bei einer ähnlichen Veranstaltung in Grevenbroich und Mönchengladbach, bei der in der vergangenen Woche knapp 100 Fahrradfahrer über die A61 und die A540 gefahren waren, hatte ein Gericht die außergewöhnliche Aktion erlaubt.

Gegenstand des Protests, bei dem sich knapp 100 Teilnehmer aus Erkelenz über die Autobahn in Richtung Wanlo, von dort nach Hochneukirch und dort mit 500 weiteren Teilnehmern auf den Weg nach Lützerath machen wollen, sind die Investitionen, die die Bundesregierung in den kommenden Jahren für die Autobahnerneuerung und -erweiterung tätigen will. Der geplante Ausbau der A52 und A61 soll mindestens 250 Millionen Euro kosten.  Unklar ist zudem noch, ob die ursprünglich geplante A61n gebaut wird – sie würde wieder eine direkte Verbindung des Kreuzes Wanlo und des Dreiecks Jackerath schaffen, ist nicht nur in Erkelenz aber hochumstritten. Das Geld für diese Autobahnprojekte sähen die Grünen lieber in klimafreundliche Mobilitätsformen wie den ÖPNV, das Rad- und Fußwegenetz oder den Erhalt und Ausbau des Schienennetzes investiert.

  • Am 3. September beginnt das Stadtradeln.
    Bundesweite Aktion läuft auch in Erkelenz : Stadtradeln für ein besseres Klima
  • Das Autobahnkreuz Hilden.
    Sanierung wird fortgesetzt : A46 wird im Kreuz Hilden ab 22 Uhr voll gesperrt
  • Demonst
    Protest gegen Versammlungsgesetz in Düsseldorf : Oberverwaltungsgericht kippt Polizeiauflagen für Demo

„Es kann nicht sein, dass auf Kosten der Erkelenzer Bürger und Bürgerinnen Ortschaften und kostbarer Ackerböden unwiderruflich zerstört werden, damit zukünftig E-Autos über sechsspurige Autobahnen rasen. Diese Vorhaben sind nicht mehr zeitgemäß“, sagte Dirk Rheydt, Mitorganisator der Fahrraddemo.

Die Demo soll um 11 Uhr am Ziegelweiherpark starten. Am Zielpunkt in Lützerath soll es eine Fahrrad-Menschenkette geben. Schon am Samstag planen die Grünen eine weitere Fahrradtour. Auf der 25 Kilometer langen Runde sollen fünf Stationen besucht werden, bei denen Klima- und Nachhaltigkeitsprojekte in der Umgebung vorgestellt werden. Abfahrt dazu ist um 11 Uhr am Erkelenzer Markt.

In einer früheren Version des Artikels hieß es, Bundestagskandidatin Dignanllely Meurer habe das Zitat über den Autobahnausbau gegeben. Es stammt allerdings von Dirk Rheydt.

(cpas)