1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

600 Jahre Schützentradition in Erkelenz

600 Jahre Schützentradition in Erkelenz : Bezirksschützenfest zum 600-Jährigen

Die Schützenbruderschaft „Unserer lieben Frau“ Erkelenz richtet das Bezirksschützenfest aus.

Für die Schützenbruderschaft „Unserer lieben Frau 1418 Erkelenz“ ist 2018 ein ganz besonderes Jahr. Anlässlich ihres 600-jährigen Bestehens richtet sie am kommenden Wochenende zur traditionellen Burgkirmes auch das Bezirksschützenfest aus.

Im Mittelpunkt des Festes stehen die Bezirksmajestäten König Rainer Ferfers aus Immerath, Bezirksprinz Nico Elsberger aus Kückhoven und Bezirksschülerprinzessin Patricia Helpenstein von der ausrichtenden Erkelenzer Bruderschaft. Sie wird begleitet von ihren Ministerinnen, ihrer Schwester Angelique Helpenstein und Abisha Veerasingham. Die Erkelenzer Majestäten im Jubiläumsjahr werden komplettiert durch Schützenkönig Joseph Franßen und seine Frau Margret. Sie werden von den Ministerinnen Eva Thönissen sowie Gisela Schoenmackers begleitet.

Zum 575er Jubiläum der Erkelenzer Schützenbruderschaft war Bärbel Viehausen-Phlippen Königin. Nun wird sie bei diesem besonderen Fest als Silberkönigin mit Ihrem Gatten Karl-Heinz Phlippen aufziehen. Dem Schützenprinz Sven Paulus stehen als Ministerinnen Sandra Pisters und Fabienne Brücken zur Seite.

  • Bürgermeister Peter Jansen (4.v.r.)  und seine
    Großes Familienfest : Feiern bei Burgkirmes und den Schützen
  • Erkelenz : Verdiente Mitglieder geehrt
  • Leverkusen : 600 Jahre Schützen Schlebusch

Familienbande in der Schützenfamilie wird groß geschrieben: Vom Königspaar Joseph und Margret zieht Enkel Sven Paulus als Schützenprinz auf. Svens Mutter Carmen Paulus war vor 25 Jahren Schützenprinzessin. Nun unterstützt sie als stellvertretende Kommandantin den Zugführer und Brudermeister Christian Helpenstein. Dieser war bereits vor 20 Jahren Schützenprinz, ebenfalls seine Frau Veronika im Jahr 2005. Der letztjährigen Schülerprinzessin Angelique Helpenstein ist nun auch die jüngste Tochter Patricia gefolgt.

Wie seit vielen Jahren begleiten die Erkelenzer Schützen den Umzug zur Eröffnung der Burgkirmes am Freitag, 7. September. Am Samstag, 8. September, findet ab 20 Uhr ein Tanzabend statt. Es spielte die Band „Teamwork“. Ein ganz Höhepunkt dürfte der große Zapfenstreich im Saal sein. Der Eintritt für alle Besucher ist frei.

Am Sonntag, 9. September, beginnen die Schützen des Bezirksverbandes den Tag mit einer Festmesse um 10 Uhr in Sankt Lambertus Erkelenz. In diesem festlichen Rahmen werden Bezirkspräses Pater Paul Mathew und Pastor Werner Rombach die neue Vereinsfahne der Schützen weihen. Anschließend ist Gefallenenehrung am Ehrenmal an der Westpromenade. Beim anschließenden Frühschoppen in der Stadthalle werden verdiente Mitglieder geehrt. Um 17 Uhr startet der große Festumzug mit rund 600 Teilnehmern durch den Erkelenzer Stadtkern unter Beteiligung der 15 Schützenbruderschaften des Bezirksverbandes und acht Musikkapellen. Im Anschluss an den Festzug findet ab 19 Uhr der Königsball in der Stadthalle am Franziskanerplatz statt.

Der Weg des sonntäglichen Festzuges: Start am Franziskanerplatz (Stadthalle), Aachener Straße, Wilhelmstraße, Freiheitsplatz, Kölner Straße, Südpromenade, Wilhelmstraße, Aachener Straße, Parade am Markt, Johannismarkt, Gasthausstraße, Ende an der Stadthalle Franziskanerplatz.

(RP)