1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Zweimal ausverkauftes Bürgerhaus Rees beim Esserdener Kinderkarneval

Kinderkarneval : Tanzen bis die Bühne wackelt

Zweimal ausverkauftes Bürgerhaus: Beim Kinderkarneval des DJK TuS Esserden kommen die Kleinen groß raus.

(RP) Die Vielfalt an Tänzen war groß auf der Kinderkarnevalsveranstaltung des DJK TuS Esserden am Samstag und Sonntag. Ebensodas Interesse: An beiden Tagen war das Bürgerhaus Rees ausverkauft.

Das Besondere am Esserdener Kinderkarneval ist, dass die jüngsten Tänzerinnen schon mit drei Jahren auf der Bühne stehen, während die Ältesten um die 20 Jahre alt sind. Verschiedene Funkenmariechentänze, Cheerleader von den Jüngsten, mitreißender Hip-Hop, eine Lichtershow und eine beeindruckende Yoga-Akrobatikvorführung von der Gruppe „Shanti“ ließen das Publikum kräftig applaudieren. Viele der aktiven Kinder machten bei mehr als vier Nummern mit und mussten sich dabei teilweise komplizierte Tanzschritte merken. Da war Ausdauer gefragt, aber trotz Anstrengung strahlten die Gesichter.

Sehr mutig waren die jungen Mädchen Ella und Smilla, die kein Blatt vor den Mund nahmen und die Bühne rockten, als sie gemeinsam „194 Länder“ sangen. Auch das Jugendhaus Remix war mit zwei Gesangsgruppen vertreten. Auch die Kinder aus dem Publikum tanzten begeistert mit, als sie für die Mitmachtänze die Bühne entern konnten.

Hinter der Bühne sorgten Matthias Eis und Marco Franken für den reibungslosen technischen Ablauf. Seit der ersten Veranstaltung vor 13 Jahren ist Matthias Eis dabei. „Die verlässliche Unterstützung von erfahrenen Helferinnen und Helfern ist einfach Gold wert“, weiß Veranstaltungsleiterin Inka Helmes, die ebenfalls jedes Jahr mit Herzblut bei der Sache und ein Organisationstalent ist. „Sie gibt jedem Kind die Chance, sich zu verwirklichen und auszuprobieren und vermittelt ihnen mit viel Geduld Rhythmik, Balance, Konzentrationsvermögen und ganz viel Freude an der Bewegung“, sagt Jule Schwartz, die ebenfalls seit Jahren mit zum Team gehört und das Spektakel gemeinsam mit einer Kollegin moderierte.

Die Vereinsmitglieder freuen sich nun auf die nächste große Tanzveranstaltung, die am 26. April ansteht und bei der Spenden für den guten Zweck gesammelt werden sollen.

(RP)