Emmerich: Zwei Festnahmen nach Verfolgungsfahrt bis Kleve

Emmerich : Zwei Festnahmen nach Verfolgungsfahrt bis Kleve

Duo mit Drogen und Softair-Waffe gefasst.

Zu einer gefährlichen Verfolgungsjagd kam es am Montagabend in Emmerich und Kleve. Die Bundespolizei und niederländische königliche Marechaussee wollten die Mercedes A-Klasse eines 23-jährigen Türken und eines 22-jährigen Deutschen kontrollieren. Das Duo war mit dem Mietwagen über die A 3 nach Deutschland eingereist. Die Kontrolle sollte an der Abfahrt Emmerich erfolgen. Zunächst folgte der Fahrer den Anhaltezeichen der Streife, flüchtete dann unvermittelt auf der B 220 Richtung Rheinbrücke mit hoher Geschwindigkeit.

Hierbei überfuhren die Flüchtigen mehrere Ampeln mit hohem Tempo bei Rot, andere Verkehrsteilnehmer wurden gefährdet. An der Ortseinfahrt Kleve umfuhr das Fluchtfahrzeug ein aufgestelltes Polizeifahrzeug, um weiter Richtung City zu flüchten. Erst an der Gruftstraße endete die Flucht an einer Baustelle. Bevor das Fahrzeug zum Stillstand kam, sprang der türkische Fahrer aus dem Pkw und flüchtete zu Fuß. Nach kurzer Verfolgung wurde er durch den niederländischen Beamten gestellt. Der Beifahrer wurde mit Unterstützung der Landespolizei im Fahrzeug festgenommen.

Während der Flucht beobachtete die Polizei, dass Gegenstände aus dem Auto geworfen wurden. Eine weitere Streife stellte diese sicher. Es handelte sich um 360 Gramm Ecstasy-Tabletten und drei Klemmverschlusstütchen mit Marihuana. Weiterhin wurde im Fahrzeug eine Soft-Air-Waffe aufgefunden. Beide Männer wurden verhaftet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE