1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Isselburg: Wehr: Isselburger stimmen über Gerätehaus ab

Isselburg : Wehr: Isselburger stimmen über Gerätehaus ab

Am 20. September sind alle Isselburger im Rahmen eines Bürgerbegehrens dazu aufgefordert, über den neuen Standort des Feuerwehrgerätehauses abzustimmen. Die konkrete Frage, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden kann, lautet: "Soll das neue Feuerwehrgerätehaus am Standort Stromberg errichtet werden?".

Die Stadt Isselburg hat dazu jetzt ein zwölfseitiges Informationsheft aufgelegt, das auf der Homepage der Stadt Isselburg eingesehen werden kann. Über dessen Inhalt hatte die Politik zuletzt heftig gestritten. Alle Fraktionen des Rates beziehen in der Broschüre Stellung. Während SPD, FDP sowie der fraktionslose Ratsherr Felix Kleideiter den Standort am Stromberggelände favorisieren, lehnen ihn die Grünen und die CDU ab.

Zum Hintergrund: Nach jahrelangen Diskussionen hatte es einen Ratsbeschluss gegeben, der das neue Feuerwehrgerätehaus für die Reeser Straße vorsieht. Dieser Standort entspricht auch den Wünschen der Isselburger Feuerwehr. Er wird jedoch von Anwohnern abgelehnt, die das Bürgerbegehren initiiert hatten. Auch ihre Argumentation ist in dem Heft nachzulesen.

Bürgermeister Rudi Geukes erläutert zudem den gesamten Sachverhalt und informiert über das Abstimmungsprozedere, bei dem auch die Briefwahl möglich ist. Sie muss bis 30. August im Rathaus beantragt werden. Am Stimmtag selbst haben die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

(tt/bal)