1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Wegen Corona: Jugendcafé in Emmerich mit Online-Konzert

Am Freitag bei Facebook : Wie das Jugendcafé in Emmerich in Corona-Zeiten ein Konzert hinbekommt

Vor einem Jahr gab es das letzte Live-Konzert im Jugendcafé. Dann kam Corona. Eine verdammt lange Zeit. Jetzt haben die Macher im JuCa eine richtig gute Idee, wie es mit der Musik doch noch klappt.

Am Freitag, 9. April, geht erstmalig eine Konzertproduktion von „Am Brink Events“ auf Facebook um 20 Uhr online. In dem Pilotprojekt werden drei Auftritte von Musikern gestreamt, die im Vorfeld  aufgezeichnet wurden.

Eine Woche vor dem ersten Lockdown, am 7. März 2020, fand mit dem Format „Coverfestival“ die letzte Konzertveranstaltung im städtischen Jugendcafé statt.  

Nach einem Jahr ohne Veranstaltungen wurde der Wunsch nach einem Konzert für Zuhause immer größer. „Wenn die Leute nicht zum Konzert kommen können, dann muss das Konzert eben zu den Leuten“ so Marcel Janßen, Mitarbeiter des Jugendcafés und Hauptinitiator von „Am Brink Events“.

Zu sehen sind Maike Bettray und Nico Winter, die am Freitag zwei Akustikversionen von Popsongs spielen.  Auch Frank Beyer und Sascha Hartmann werden mit zwei Unplugged-Nummern zu sehen sein.

Neben den Akustik-Duos konnte mit „Iedereen“ eine Band gefunden werden, die das Online-Debut  zu einem Erlebnis machen will. Dazu wird lediglich eine Gitarre und ein Schlagzeug benötigt.

  • Inga Lühning vereint die musikalischen Welten
    Kostenfreies Angebot : Kulturamt zeichnet Konzert mit Inga Lühning auf
  • Corona in Remscheid : Natur-Schule begeistert vom digitalen Erfolg
  • Das Romaneum wurde zum Konzertsaal gemacht.
    Mini-Konzert auf Youtube : Team der Musikschule stimmt Neusser Heimatlied gegen Corona-Blues an

Die gebürtigen Emmericher Tom Sinke und Ron Hufnaegels haben ihre ersten musikalischen Erfahrungen im Jugendcafé am Brink gesammelt und konnten mit ihren Jugendbands in der kreisweiten Musikszene Fuß fassen. Tom gewann mit seiner Band „Addicted By Accident“ im Jahr 2012 sogar den Förderband-Contest, spielte auf dem „Eselrock“ und internationalen Veranstaltungen. Die beiden Punkrocker fühlen sich immer noch mit ihrer Heimatstadt verbunden, auch wenn sie schon seit einigen Jahren in Köln wohnen.

Das Konzert wird am Freitag um 20 Uhr auf der Facebook-Seite von „Am Brink Events“ kostenlos zu sehen sein und bleibt danach online abrufbar.  Eine Fortsetzung des Formats ist im Gespräch.