Rees Vor zehn Jahren regierte der Zahnarzt

Rees · Vor dem Fest der Bürgerschützen Rees erinnert Hauptmann Helmut Terhorst an das Königspaar von 2003.

Die Reeser wissen es. Wenn das Schaufenster im Stadtcafé mit Fotos dekoriert wird, ist das Schützenfest nicht mehr weit. Seit 15 Jahren schon präsentiert Hauptmann und Bäckermeister Helmut Terhorst am Markt gut sichtbar die Fotos von Thron und Königspaar, das vor zehn jahren regierte. Eine Tradition, die mittlerweile fester Bestandteil des Festes ist. Neben der Erinnerung an den König von damals hat die Aktion auch einen kleinen Nebeneffekt wie Terhorst schmunzelnd erzählt. "Das ist natürlich auch gleich eine kleine Aufforderung an den König, die eine oder andere Runde beim Schützenfest zu geben."

Diesmal geht dieser Wink in Richtung Dr. Leo Rehm. Der Zahnarzt regierte mit seiner Frau Rosi vor zehn Jahren. Dem Schützen aus dem Reiterzug gelang damals das Kunststück, den Vogel bereits zum zweiten Mal von der Stange zu holen. Denn schon 1974 hatte Rehm die Bürgerschützen angeführt.

Helmut Terhorst hat diese Daten genau verzeichnet, denn er ist auch so etwas wie der Chronist der Bürgerschützen. Und so weiß er auch gleich zu erzählen, dass der Reiterzug nach dem Krieg überhaupt nur fünfmal den König stellte. Dr. Leo Rehm gelang das Kunststück gleich zweimal, außerdem hatten noch Dr. Theo Köster, Georg Raadts und Karl-Heinz Otten den Vogel für den Reiterzug heruntergeholt.

Diesmal feiern die Bürgerschützen ein kleines Jubiläum: Das Fest findet zum 180. Mal statt.

Am Samstag, 6. Juli, beginnt das Fest mit einem Konzert des Musikzug Rindern im Garten des Agnes-Heim in Rees. Die Musikkapelle wird auch gemeinsam mit dem Reeser Tambourcorps den Umzug zum Ehrenmal begleiten.

Anschließend gibt es den Zapfenstreich am Reeser Rathaus, der mit dem Königsball im Bürgerhaus fortgesetzt wird. Für die Musik am Abend übernimmt die Band "Skip Direction" die Bühne.

Am Sonntag starten die Schützen morgens um 10 Uhr mit dem Antreten im Bürgerhaus. Dort werden die Schießschnüre und Leistungsabzeichen verliehen. Im Anschluss beginnt das Preis- und Vizekönigsschießen. Der Festzug durch die Stadt mit dem Thron beginnt nach dem Bataillonsantreten auf dem Kirchplatz um 15 Uhr. Der Umzug findet zeitgleich zum Radwandertag statt, damit sollen zusätzliche Radler in die historische Innenstadt gelockt werden.

Danach veranstalten die Bürgerschützen den Familientag mit Kaffeetafel. Dann wird auch der alte Thron verabschiedet und das Jung- und Vizekönigsschießen findet statt.

Beim Bataillonsabend ab 19.30 Uhr spricht der Bürgerschützenverein Rees die Ehrungen für die Preisschützen und des Vizekönigs aus. Eine musikalische Änderung zum Vorabend gibt es mit "Duo Moonlight", die anstelle von "Skip Direction" auch am Montag spielen werden.

Bevor am Montag der König ermittelt wird, empfangen die Schützen noch die Ehrengäste. Außerdem wird der Ehrenschuss im Namen der Stadt Rees abgegeben. Am Abend steht ab 19 Uhr die feierliche Inthronisation des neuen Königs und Throns im Bürgerhaus an.

(RP)