1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Verfolgungsjagd in Isselburg

Er fuhr auf der Felge weiter : Verfolgungsjagd in Isselburg

Das erlebt ein Polizist auch nicht jeden Tag. Eine wilde Geschichte aus Isselburg.

Erst flüchtete er mit seinem Auto, nach einem Unfall rannte er schließlich noch zu Fuß weg: Nichts genützt hat das einem 29 Jahre alten Autofahrer am Sonntag in Isselburg.

Das Geschehen nahm seinen Ausgang gegen 9.26 Uhr: Der Bad Hersfelder wollte sich in Isselburg einer Kontrolle entziehen. Seine Flucht führte ihn über die B67 und die Deichstraße, verfolgt von Kräften des Zolls, der Polizei und der Bundespolizei. Auf der Deichstraße verlor ein Vorderreifen am Fahrzeug des 29-Jährigen die Gummierung. Der Mann fuhr auf der Felge weiter, weitere Fahrzeugteile lösten sich, darunter die Stoßstange.

An der Einmündung Deichstraße/Kampkesdeich stieß der Wagen mit dem Auto eines 33-jährigen Isselburgers zusammen. Der 29-Jährige nahm Reißaus und lief in Richtung des Werther Ortskerns. An der Einmündung der Binnenstraße holten die Beamten ihn ein und überwältigten den alkoholisierten Fahrer, bei dem ein Test zudem positiv auf Kokain anschlug. Der Sachschaden liegt bei 25.000 Euro.

(RP)