Veranstaltungen des Naturschutzzentrums in Bienen

Rees : Unterwegs mit dem Naturschutzzentrum

In und um Bienen werden auch 2020 wieder viele Veranstaltungen für Tier- und Naturfreunde angeboten. Los geht es Ende März.

(seul) Der Niederrhein hat vor allem eines zu bieten: viel Natur. Egal ob Flora oder Fauna – es gibt viel zu entdecken. Das weiß auch das Naturschutzzentrum des Kreises Kleve in Rees-Bienen. Und macht ein eindeutiges Angebot. „Wir möchten alle naturkundlich Interessierten einladen, uns auf unseren Streifzügen quer durch den Kreis Kleve zu begleiten“, so die Verantwortlichen vom Naturschutzzentrum. Wichtig: Für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig.

Ebenfalls wichtig: Utensilien für die Naturforschung sind wetterfeste, unauffällige Kleidung, ein Fernglas (falls vorhanden) und vor allem Spaß an der Sache. Für Exkursionen in die nassen Lebensräume sind Gummistiefel nützlich.

Erlebnisreiche Stunden in und mit der Natur bietet das Naturschutzzentrum ab Ende März an. Und zwar 2020 natürlich auch wieder in Form von Radtouren. Die erste Veranstaltung im Programm 2020 ist „Wandernde Fische an der Dornicker Schleuse“.

Diese findet am 29. März von 10 bis 12 Uhr im Rahmen des Euregio-Projektes Green-Blue-Rhine-Alliance statt. Treffpunkt ist in Emmerich an der Pionierstraße 135. Die Führung ist kostenfrei. Die Exkursion führt in das Naturschutzgebiet „Bienener Altrhein“ zur Fischtreppe an der Dornicker Schleuse.

Unter dem Titel „Fischer Piet van Grieth“ bietet das Naturschutzzentrum eine Führung durch die Hansestadt Grieth am Rhein mit Besuch des Aalschokkers Anita II.

Los geht es am 5. April um 13.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz am Fähranleger Grieth. Kosten: acht Euro inklusive Fährfahrt. Auf die Spur des Fischotters begeben sich am 9. April Kinder von acht bis zwölf Jahren. Los geht es um 13 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei und geht bis 17 Uhr.

Ein Ausflug zur Wisseler Binnendüne findet am 9. Mai statt. Kosten: fünf Euro. Für Frühaufsteher ist das Angebot „Lebendiges Röhricht - Blaukehlchen und Co. - Exkursion und Vortrag“ am 10. Mai. Um 6 Uhr geht es hierbei hinaus in die Natur am Bienener Altrhein – und zwar kostenfrei.

Ebenfalls früh unterwegs sind die Teilnehmer der Vogelstimmen-Exkursion entlang des Bienener Altrheins am 17. Mai. Hierzu wird sich um 6 Uhr am Naturschutzzentrum getroffen. Kosten: sechs Euro. Zu Besuch bei Meister Adebar sind Interessierte am 7. Juni. Um 15 Uhr ist Treffpunkt am Strandbad Millingen. Kosten: sechs Euro. Auch spannend: Der Besuch bei den Trauerseeschwalben am Millinger Meer am 21. Juni. Um 15 Uhr ist hier Treffpunkt am Naturschutzzentrum. Kosten: sechs Euro.

 Eine Radtour unter dem Titel „Niederrheingeschichten, Gartenpause und Mittagessen“ startet am 5. Juli und am 2. August um 9.30 Uhr am Parkplatz am Fähranleger Grieth. Die Tour ist 30 Kilometer lang und beinhaltet auch ein Mittagsessen. Kosten: 17 Euro. Weitere Touren mit dem Rad gibt es am 12. Juli unter dem Titel „Radtour zum Baum des Jahres 2019, die Robinie und zu anderen interessanten Bäumen im Reeser Umland“ (sechs Euro), sowie am 13. September zum Thema „Weidevieh und Landschaftsbild am Niederrhein“ (sechs Euro).