Vehlingen: Feuerwehr löschte Brand auf Bundeswehrgelände

Trockenheit : Feuerwehr löscht Waldbrand in Vehlingen

Am Montagabend brannte auf dem alten Bundeswehrgelände in Vehlingen eine Gehölz-Fläche. Immer wieder kommt es derzeit zu Flächen- und kleinen Waldbränden.

Alarm für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Isselburg. Am Montagabend mussten die Einsatzkräfte zu einem Waldbrand ausrücken. Auf dem alten Bundeswehrgelände in Vehlingen war Gehölz auf eine Fläche von rund 200 Quadratmetern aus bislang ungeklärten Gründen in Brand geraten.  Vier Trupps der Löschzüge Anholt und Isselburg löschten den Brand unter schwerem Atemschutz. Insgesamt waren 45 Kräfte im Einsatz.

Wegen der anhaltenden Trockenheit kommt es am Niederrhein derzeit immer wieder zu kleineren Bränden in Wäldern oder Feldern – zuletzt unter anderem in Kleve und in Rheurdt. Die Gründe sind bislang unklar. Feuerwehr und Behörden warnen aber vor offenem Feuer im Wald und auf trockenen Wiesemn. Zudem sollten Zigarettenkippen nicht achtlos ins Gebüsch entsorgt und Autos nicht auf trockenen Wiesen geparkt werden. Beides könne derzeit leicht einen Flächen- oder Waldbrand auslösen.

(maxk)
Mehr von RP ONLINE