VdK-Vorsitzender Hans-Jürgen Schagen aus Emmerich verstorben

Emmerich : Trauer um VdK-Vorsitzenden Hans-Jürgen Schagen

Trauer um Hans-Jürgen Schagen. Der langjährige Vorsitzende des Sozialverbandes VdK in Emmerich starb nach schwerer Krankheit am Freitag im Alter von 73 Jahren. Durch seine angenehme und humorvolle Art, aber auch durch sein Werben für den Sozialverband machte er diesen zu einem der mitgliederstärksten.

Hans-Jürgen Schagen wurde am 14. März 1946 im Schlösschen Borghees geboren, besuchte die Volksschule in Hüthum von 1952 bis 1960, wonach er zum Speditionskaufmann ausgebildet wurde. Viele Jahre war er Grenzstellenleiter und wurde von der IHK Duisburg zum Ausbilder in der gewerblichen Wirtschaft ernannt.

Als Prokurist einer europaweit bekannten Kühlgutspedition ging er nach einer 45-jährigen Betriebszugehörigkeit in Rente. Seit 1970 war er Mitglied der Emmericher FDP, wo er in den verschiedenen Ausschüssen bei der Stadt Emmerich mitwirkte.

Er war für die FDP Vorsitzender im Ortsverband, stellvertretender Vorsitzender, Schatzmeister, Fraktionsgeschäftsführer, Ratsmitglied und Fraktionsvorsitzender.

Als ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht in Duisburg war er seit 2009 tätig. Nach dem plötzlichen Tod von Dieter Hoffs wurde er 2010 zum Vorsitzenden des Sozialverbandes VdK, Ortsverband Emmerich gewählt, wozu mehr als 1400 Mitglieder gehören.

Hans-Jürgen Schagen hinterlässt Ehefrau, drei Kinder und vier Enkelkinder.

(hg)
Mehr von RP ONLINE