1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: VCK verneigt sich: "Arrividerci Hans"

Emmerich : VCK verneigt sich: "Arrividerci Hans"

Nach 25 Jahren als Sitzungspräsident trat "Hänske" Böcker am Samstagabend in Vrasselt von der närrischen Bühne ab. Die Sitzung des VCK unter dem Motto "Met Pläsier die Zukunft im Visier" riss die Jecken bei Slütter von den Stühlen.

Große Emotionen, standing Ovations, Tränen der Rührung und der Freude, Verabschiedungen, Jubilarehrungen und sogar ein Heiratsantrag - das alles gab es bei der ersten Karnevalssitzung im neuen Jahr, der VCK-Sitzung am Samstag bei Slütter. Nach 25 Jahren als VCK-Präsident verabschiedete sich Karneval-Urgestein "Hänske" Böcker von der närrischen Bühne. Langanhaltender Applaus begleitete ihn. "Du hast den Vrasselter Karneval zu dem gemacht, was er ist: Die Spitze im Emmericher Karneval", sagte Frank Kühn, langjähriger Wegbegleiter und Freund des VCK-Präsidenten. Hans Böcker bedankte sich mit Tränen in den Augen bei seinen Mitstreitern. "Alleine schafft man so etwas nicht", sagte er. Ebenfalls Abschied von der Bühne nahm die Gruppe "Vermiest". 25 Jahre lang haben sie das Publikum mit "Kölschen Tön" begeistert. Ihr Vortrag mit einem ihrer ersten Lieder - "Alle tanzen Samba" - sorgte für Super-Stimmung im Saal. Für 22 Jahre VCK wurde Vizepräsident Simon Terhorst geehrt.

 "Hänske" Böcker (l.) bei seiner Verabschiedung. Sein Nachfolger soll Simon Terhorst werden.
"Hänske" Böcker (l.) bei seiner Verabschiedung. Sein Nachfolger soll Simon Terhorst werden. Foto: Konrad Flintrop

Ein weiterer emotionaler Höhepunkt war der Heiratsantrag von Karlo Rempe, Tänzer von "Fun Factory". Zur Überraschung von Publikum und Elferrat suchte er sich in einem gespielten Sketch, verkleidet als Dame mit schwarzer Langhaarperücke, "die Vrasselter Prinzessin" Linda Landers aus der Tanzgruppe VCK Rot-Weiß aus und fragte, ob sie seine Frau werden wolle. Linda sagte "Ja" und neben einem jubelnden Beifall vergoss so mancher Tränen der Rührung.

Aber natürlich wurde auch viel gelacht. Olivia und Antonia (Olivia Strupp und Bärbel Klümpner) sorgten mit einem "Stummfilm" für viel Spaß. Während Antonia sich mit Lippenstift und Puder schminkte, nahm Olivia Ketchup, Nutella und Mehl. Nachwuchs-Büttenredner Marcel Janßen erzählte als niederländischer Nachbar vom Dorfgeschehen, Max und Moritz (Stephan Benning und Michael Janßen) berichteten lustig über Ehefrauen und Kegeltour und Paul Feldmann, der ebenfalls Abschied nahm, begeisterte das Publikum mit seinen Geschichten in Plattdeutsch. Zu Ehren des Prinzenpaares tanzte Sabrina Derksen solo einen Funkemariechentanz und die Gruppe "Jecke Töön" sang ein selbst gedichtetes Prinzenlied.

Prinzenpaar und Garde brachten den Saal mit ihrem tollen Gardetanz zum Toben, die "Funky Geckos" wurden bejubelt wegen der spektakulären Hebefiguren. Als fesche American Footballer traten die Fun-Factory-Jungs auf, die Mädels von VCK Rot-Weiß begeisterten mit ihrem Tanz als hübsche Außerirdische, passend zum Motto der Sitzung "Met Pläsier, die Zukunft im Visier."

Mit der in einer Vitrine verpackten Narrenkappe, einer tollen Playbackshow und einem Banner "Danke Hänske für die tollen Jahre" verabschiedeten sich die VCK-Mitglieder von ihrem Präsidenten. Singend hieß es: "Arrivederci Hans."

(moha)