TV-Moderator Willi weitzel schickt Dankesbrief an Reeser Sternsinger

Willi Weitzel schickt Dankesbrief : Prominenter Gruß an Reeser Sternsinger

Fernsehmoderator Willi Weitzel schickte einen Brief an die Pfarrgemeinde St. Irmgardis, in dem er allen Spendensammlern für ihren Einsatz dankte.

Die Sternsinger der Reeser Pfarrgemeinde St. Irmgardis haben Post aus Herrsching am Ammersee bekommen. Willi Weitzel, Publikumsliebling aus Fernsehformaten wie „Willi wills wissen”, hat ein dickes Dankeschön an alle Sternsinger aus Rees geschickt.

Diese waren am ersten Januar-Wochenende von Haus zu Haus gezogen und konnten fast 18.000 Euro für Kinder in Not sammeln, davon 11.500 in Rees-Stadt, 1190 Euro in Bienen, 535 Euro in Grietherbusch, 1003 Euro in Haffen und 2423 Euro in Mehr. Hinzu kamen noch die Kollekte und 1185 Euro an nachträglichen Spenden.

Willi Weitzel, der in seiner Kindheit selbst Sternsinger war, bereist seit 2013 für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger” und den Bund der Deutschen Katholischen Jugend ausgewählte Länder wie Tansania, Bolivien, die Philippinen oder zuletzt Peru. Dabei steht er nicht nur als neugieriger Reporter vor der Kamera und stellt die Kinderhilfsprojekte vor, die durch die Sternsinger-Aktion unterstützt werden: Willi Weitzel ist auch Produzent dieser circa 25-minütigen Dokumentarfilme. „Vielen Dank für den tollen Einsatz, durch den Ihr das Leben von vielen Kindern in Not verbessert”, betonte der Filmemacher im Begleitschreiben zu seiner Autogrammkarte.

Der Vater zweier Reeser Sternsinger hatte Willi Weitzel, mit dem er früher regelmäßig bei Preisverleihungen und Fernsehshows zusammengearbeitet hatte, über die hohe Beteiligung der Reeser Kinder an der Sternsinger-Aktion und über das Rekord-Spendenergebnis informiert. Als Reaktion kamen nun die prominenten Dankesworte an den Niederrhein. Die Reeser Spenden kommen unter anderem dem St. Michael Kindergarten in Uganda zugute, der seit Jahren mit Reeser Hilfe ausgebaut und betrieben wird.

Mehr von RP ONLINE