Emmerich: Strandurlaub auf dem Marktplatz

Emmerich: Strandurlaub auf dem Marktplatz

Zur 3. Auflage "Sommer in der Stadt" haben Werbering und Stadt Kalkar ein vielseitiges Musikprogramm vorbereitet. 160 Tonnen Sand bedecken 1000 Quadratmeter Marktplatz. Heute geht es los mit der rot-weißen Nacht.

Im Liegestuhl ruhen, die Füße in sonnenwarmen Sand graben, die Eiswürfel im Cocktailglas leise klirren lassen, Musik hören, mit Kindern Sandburgen bauen - das ist nicht etwa eine Urlaubsszenerie im fernen Süden. Für die Einwohner von Kalkar und auswärtige Gäste wird der Ferientraum ab dem kommenden Wochenende für einen Monat wahr und liegt direkt vor der Haustüre. Zum dritten Mal veranstalten der Werbering Kalkar aktiv und die Stadt Kalkar den "Sommer in der Stadt" mit 160 Tonnen Sand, die 1000 Quadratmeter des historischen Marktplatzes bedecken, und einem bunten Programm gespickt mit musikalischen und kulinarischen Leckerbissen.

"Was die alte Linde alles erlebt. Junge Menschen kommen in die alte Stadt", sagt Han Groot Obbink, Vorsitzender von Kalkar aktiv und verweist auf den Marktplatz mit der 473 Jahre alten Linde als den "Star" der Veranstaltung, die bereits in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche Besucher anlockte. Gestartet wird am Freitagabend um 19 Uhr in den Stadtfarben von Kalkar mit der "Rot-Weißen Nacht", vorbereitet von Petra Switalla. Die Gäste können in rot-weißer Kleidung kommen, Picknickdecken, Tische und Stühle und auch eigenes Essen mitbringen. Die Kindertanzgruppe "my-image teens 1" vom TV 1863 Kalkar wird einen Eröffnungstanz vorführen. Im Anschluss unterhält Ward Palmen, Musiker aus Nimwegen, mit Rock und Pop Unplugged. Ein Grillteam wird vor Ort sein.

Ab dem darauf folgenden Tag übernimmt Peter Kersten vom Beginenhof Kalkar die Gastronomie an Sandstrand. Dazu wird ein Imbiss-Wagen aufgebaut mit Bestuhlung rund um die Linde. Auf der Speisekarte stehen Burger-Kreationen. Salate, Wraps oder BBQ Rips, die über 24 Stunden langsam gegart wurden, ergänzen das Angebot. Für die Bestellung können die Gäste Karten ausfüllen und erhalten einen kleinen Pager, der vibriert und blinkt, wenn das Essen fertig ist. Ebenfalls vom Beginenhof ist die Co-Bar mit Cocktails, gemixt von Gianna Doucanè. "Sie ist die Meisterin der Cocktails", sagt Peter Kersten.

Auch die anderen Gastronomen am Marktplatz unterstützen den "Sommer in der Stadt" und ergänzen ihr Angebot mit passenden Highlights. Petra Meier (Meier´s Restaurant, Amadeus, Mango) begrüßt die Veranstaltung: "Das ist immer wieder ein gelungenes Fest im Jahreskalender." Georg Kellendonk vom Ratskeller freut sich auf das junge Publikum. Jung und Alt gleichermaßen anzusprechen ist das erklärte Ziel der Veranstalter. "Die Gestaltung auf dem Sandplatz soll nicht allzu modern sein", sagt Steffen Bettray vom Vorbereitungsteam. Man setze auf Natürlichkeit. Liegeoasen, Palmen und ein Whirlpool sorgen für Mittelmeer-Flair und Wohlfühl-Atmosphäre.

  • Kalkar : Strandurlaub auf dem Marktplatz

Der Musikverein Calcar lädt am 23. Juni zum Jubiläumskonzert und feiert sein 190-jähriges Bestehen. "Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig" ist das Motto des Comedy-Abends mit Matthias Jung am 29. Juni. An den folgenden zwei Tagen bietet der Food-Konvoi 2018 Überraschendes aus der Streetfood-Küche. Auch die Auswahl der Musiker bietet für jeden Geschmack etwas.

Am 7. Juli lässt die Tributeband "Zeroes - Jack Price & Band" Welthits von David Bowie erklingen. Mit Noel Terhorst und Frank Lukas konnten zwei Künstler aus der Region gewonnen werden. "Pulsschlag" nennen sie sich und werden am 13. Juli mit Popschlagermusik begeistern. Am Tag darauf heißt es "Tanz im Sand" mit Beach Club Feeling. Die Musik dazu liefern die beiden Bands "Plattenzucker" und "Rheinmixen".

Die "Goldgräberstimmung" am Abschlusstag, dem 15. Juli, hat bereits Tradition. Dort können kleine Schatzsucher Gutscheine und Geschenke im Sand finden. Auch außerhalb der Veranstaltungstage kann jeder, der möchte, den "Strand" auf dem Marktplatz genießen.

Eintritt zu allen Veranstaltungen ist dank zahlreicher Sponsoren frei. Die Co-Bar ist außer dienstags täglich von 12 Uhr bis 22 Uhr geöffnet, an gleichen Tagen das Strandrestaurant von 12 Uhr bis 21 Uhr.

(RP)