Emmerich : Der Ewige Brunnen: Ben Becker liest in Emmerich

Der Vorverkauf für die musikalische Lesung im Stadttheater Emmerich hat begonnen

(RP) Zum Geburtstag des Emmericher Stadttheaters schaut auch Schauspieler Ben Becker vorbei. Der Star spricht in Emmerich „Der Ewige Brunnen“. Der Vorverkau hat begonnen. Becker gastiert am Sonntag, 28. Oktober, ab 20 Uhr.

Als Becker aufgefordert wurde, sich Gedanken zu machen über einen Abend ohne ausschweifende Theatermittel wie Bühnenbild und Kostüme, Band oder Orchester, erinnerte er sich an eine alte Tradition aus seinem Elternhaus: Im Stile Tschechows wurden dort jedes Jahr zu Weihnachten Freunde und Künstler geladen um zu feiern, zu musizieren oder Texte vorzutragen. Besonders beliebt waren deutsche Balladen. Becker hat sich vorgenommen, diese von angeblicher Verstaubtheit zu befreien.

Die Literatur-Performance „Der Ewige Brunnen“ beinhaltet eine von Becker getroffene Auswahl deutscher Dichtkunst, ausgewählt aus der vor über 50 Jahren von Ludwig Reiners zusammengestellten Sammlung deutscher Gedichte und Balladen unter selbigen Namen, erweitert um von Becker als passend empfundene Gedichte und Songs anderer Künstler. Von Goethes „Erlkönig“ bis Theodor Fontanes „John Maynard“, von Schillers „Der Handschuh“ bis Heines „Die Lorelei“, auch minder bekannte Balladen wie „Nis Randers“ von Otto Ernst bis hin zu zeitgenössischer Lyrik wie Rio Reisers Song „Übers Meer“ kommen zum Vortrag.

Der „Ewige Brunnen“ ist eine Lesung, die deutsche Lyrik und Balladen aus 400 Jahren, aus dem Munde eines begnadeten Schauspielers intoniert, zu neuem Leben erweckt. Begleitet wird Becker am Piano von seinem langjährigen Freund und musikalischen Wegbegleiter Yoyo Röhm.

Die Tickets kosten ab 10,50 Euro und sind erhältlich im Theater unter 02822/93 99 0.

(RP)
Mehr von RP ONLINE