Aus Den Vereinen: Über 150 Spieler zu Gast in Rees

Aus Den Vereinen: Über 150 Spieler zu Gast in Rees

REES (ms) Die Behindertensportabteilung des SV Rees hat am Wochenende einen weiteren Spieltag der Regionalliga Ruhrgebiet ausgrichtet. 18 Mannschaften, unter anderem aus Rees, Bocholt, Borken, Dinslaken, Oberhausen, Bottrop, Münster und Dortmund, maßen auf den Rasenplätzen an der Ebentalstraße ihr Balltalent in den Leistungsklassen 1, 2 und 4. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter waren im Einsatz, damit mehr als 150 Spieler ihre Matches austragen konnten.

Bis Mitte Juli finden weitere Spieltage statt, die auch von Vereinen in Bottrop und Moers ausgerichtet werden. Dabei geht es nicht nur um Pokale, sondern auch um mögliche Auf- und Abstiege in andere Leistungsklassen. Die Hauptorganisation liegt beim Behinderten- und Reha-Sportverband Nordrhein-Westfalen, der auch Mitglied im Deutschen Fußballbund ist und die Schiedsrichter stellt. Weil nur wenige Fußballvereine in den Kreisen Kleve, Wesel und Borken eine eigene Behindertensportabteilung haben, spielen auch die Vereine aus Rees und Bocholt in der Regionalliga Ruhrgebiet. "Rees hat da durchaus ein Alleinstellungsmerkmal in unserer Region", lobt Heinzgerd Schott, Schriftführer der Behindertensportabteilung des SV Rees, das lokale Engagement für die Fußballspieler mit Handicap.

(RP)