Preisausschreiben: Einen "Alltagsmenschen" fürs Zuhause

Preisausschreiben: Einen "Alltagsmenschen" fürs Zuhause

Gut einen Monat nach Beendigung der Ausstellung "Alltagsmenschen" hat die Stadt Rees nun die letzten Gewinner des Preisausschreibens ermittelt. Den ersten Preis, einen 66 Zentimeter großen und von der Künstlerin signierten Miniatur-Alltagsmenschen, gewann Margot Küppers aus Geldern. Neben Margot Küppers hat Rita Schulze-Wülwer aus Rhede einen Essensgutschein für zwei Personen im Restaurant R(h)einArt des Hotels Rheinpark gewonnen.

Gut einen Monat nach Beendigung der Ausstellung "Alltagsmenschen" hat die Stadt Rees nun die letzten Gewinner des Preisausschreibens ermittelt. Den ersten Preis, einen 66 Zentimeter großen und von der Künstlerin signierten Miniatur-Alltagsmenschen, gewann Margot Küppers aus Geldern. Neben Margot Küppers hat Rita Schulze-Wülwer aus Rhede einen Essensgutschein für zwei Personen im Restaurant R(h)einArt des Hotels Rheinpark gewonnen.

Außerdem gewannen Sonja Grotewohl (Berlin), Ulrich Gies (Moers) und Claudia Kellewald-Stieger (Rees) einen Gutschein für eine Rundfahrt mit dem Fahrgastschiff "Stadt Rees". In einer Sonderziehung hat die Reeserin Annette Hegmann einen weiteren Miniatur-Alltagsmenschen gewonnen. Die käuflich nicht zu erwerbende Figur wurde unter den Unterstützern für Paul verlost.

168 Personen, darunter auch Annette Hegmann, haben sich mit ihrer persönlichen Finanzspritze an der Crowdfunding-Aktion der Volksbank Emmerich-Rees beteiligt und dafür gesorgt, dass Paul dauerhaft "Reeser Bürger" bleibt. "Die Ausstellung hat mir vor allem gut gefallen, weil sie gute Laune verbreitet hat", sagt Annette Hegmann.

(RP)