Energiekrise Sieben Tipps zum Energiesparen

EMMERICH · Die Stadt Emmerich und die Stadtwerke haben die wichtigsten Tipps für Verbraucher zusammengefasst, die helfen, Strom und Gas zu sparen. Einiges davon funktioniert mit einfachen Mitteln.

 Bevor alles im Eimer ist: Emmericher Energiespartipps von Karikaturist Schwarze-Blanke.

Bevor alles im Eimer ist: Emmericher Energiespartipps von Karikaturist Schwarze-Blanke.

Foto: Schwarze-Blanke

(RP) Explodierende Energiepreise, knappe Rohstoffe. Wir alle sind aufgefordert, Energie zu sparen – für unseren Geldbeutel, für eine sichere Versorgung im kommenden Winter, für das Klima. Hierzu hat der Emmericher Energieversorger gemeinsam mit der Stadt Emmerich konkrete Tipps veröffentlicht, mit denen Privathaushalte Strom und Erdgas einsparen können.

Elektrogeräte ausschalten Elektrogeräte zählen zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt. Sie verbrauchen Strom im Stand-By-Modus und sogar dann, wenn das Gerät ausgeschaltet wird. Durch die Trennung vom Netz (ziehen des Steckers bzw. durch Nutzung einer schaltbaren Steckerleiste) kann unnötiger Stromverbrauch vermieden werden. Bei Geräten wie Monitor und Fernseher lohnt zudem eine Prüfung der Parameter Helligkeit, Schärfe, Kontrast und Farbe.

Alte Geräte austauschen Auch wenn das Altgerät noch funktioniert, lohnt es sich, über eine Neuanschaffung nachzudenken. Ein Beispiel: Wird eine Kühl-Gefrierkombination aus dem Jahr 2000 gegen ein modernes A-Gerät ausgetauscht, lassen sich pro Jahr 70 Prozent der Betriebskosten sparen, das sind rund 100 Euro. Daher beim Kauf gleich in eine bessere Energieeffizienzklasse investieren und den Stromverbrauch nachhaltig reduzieren.

Stromverbrauch in der Küche Wer in der Küche gerne kocht, kann mit einfachen Tipps viel Strom sparen und klimafreundlich kochen: - Kochen mit Deckel kann den Energieverbrauch um bis zu zwei Drittel reduzieren. - Nach dem Ankochen die Leistung der Kochstelle rechtzeitig reduzieren. - Geräte wie Eierkocher und Kaffeemaschine nutzen sowie das Mikrowellengerät für kleine Mengen und kurze Garzeiten. Kaffeemaschine und Thermoskanne nutzen. Ideal ist eine Kaffeemaschine, die direkt in die Thermoskanne brüht.

Heizungsanlage richtig einstellen Es ist wichtig, die Heizungsanlage regelmäßig an unseren täglichen Bedarf anzupassen. So können moderne Heizungsanlagen zum Beispiel über Nacht automatisch die Temperaturen absenken.

Raumtemperatur einstellen Die Heizkosten steigen mit der Raumtemperatur. Pro Grad Celsius steigen die Heizkosten um rund 6 Prozent. Jedes Grad weniger hilft Energie und Kosten zu (Quellenangaben: BMWK, iconixar, ganz-einfach-energiesparen) sparen. Halten Sie außerdem die Türen von beheizten zu unbeheizten Räumen geschlossen. Spürbarer Zusatzeffekt: Temperaturen nur zu den Nutzungszeiten der Räume erreichen, ansonsten senken. Die Heizung nicht ausstellen. Thermostate benutzen Smarte, programmierbare Thermostate helfen dabei, die optimale Raumtemperatur ebenso wie die gewünschten Heizzeiten einzustellen. Sie sind eine ideale Kombination aus Komfort und Energiesparmöglichkeiten.

Kein warmes Wasser verschwenden Viel hilft hier viel: Duschen statt Baden spart eine Menge Energie. Aber auch beim Duschen gibt es noch reichlich Sparpotential. Wassersparende Duschköpfe haben einen kleineren Kopf und bündeln das Wasser. Generell sollte das Wasser beim Händewäschen und Zähneputzen abgestellt werden.

Wäsche waschen  Alte Waschmaschinen entwickeln sich oft zum Stromfresser. Moderne Maschinen waschen meist effizienter. Daher ist es wichtig, beim Kauf eines neuen Gerätes gleich in eine bessere Energieeffizienzklasse zu investieren und den Stromverbrauch nachhaltig zu reduzieren. Übrigens: Moderne Maschinen passen die benötigte Energie- und Wassermenge automatisch an die Wäsche an, die sich in der Trommel befindet.

LED-Lampen einsetzen Es lohnt sich, auch die letzten Glühlampen und Halogenlampen aus dem Haushalt zu verbannen, denn LED-Lampen verbrauchen bis zu 90 Prozent weniger Strom bei einer rund zehnmal längeren Lebensdauer.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort