1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Stadt Rees stellt E-Auto jetzt auch Bürgern zur Verfügung

Car-Sharing : Reeser können jetzt E-Auto der Stadt mieten

Die „Dora“ steht ab sofort auch Bürgern zur Verfügung. Das städtische Elektro-Fahrzeug ist über eine Plattform von „innogy“ buchbar.

(RP) Das neue Elektro-Auto der Stadt Rees kann nun auch von Bürgern aus dem Stadtgebiet gebucht werden. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte, steht das Fahrzeug – abgesehen von einer Blockzeit der Verwaltung (montags bis freitags 7 bis 16 Uhr) – immer zur Verfügung.

Wie berichtet, hatte sich die Stadt Rees einen Renault Zoe Z.E. 40, angeschafft, der mit Elektrostrom fährt. Das Fahrzeug sollte im Rahmen einer Mobilitätsoffensive der Stadt auch Bürgern zum Car-Sharing zur Verfügung gestellt werden.

Nachdem die Nutzung des Elektrofahrzeug zunächst auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus beschränkt war, kann der Kleinwagen mit Automatik-Schaltung ab sofort auch von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden.

Übrigens: Ein Name für das neue städtische E-Fahrzeugs war schnell gefunden. Abgeleitet aus dem Kennzeichen DO–RA 522E wurde die Aussage: „Komm wir nehmen die Dora“, schnell zu einem geflügelten Satz unter den Rathaus-Mitarbeitern.

Die Buchung erfolgt online über die Plattform ecarsharing.innogy.com. Auf der gleichen Plattform erfolgt auch die kostenlose Registrierung. Mit dem ausgefüllten Vertrag, dem Führerschein und Personalausweis erfolgt dann die Verifizierung und Ausgabe der Kundenkarte in der Touristeninformation der Stadt Rees (Markt 41). Die Touristeninformation ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, wobei sich die Öffnungszeit ab November um eine Stunde auf 10 bis 16 Uhr reduziert.

Das Elektroauto der Stadt Rees kann für private oder gewerbliche Fahrten genutzt werden. Fahrten werden mit 0,45 Euro je gefahrenen Kilometer direkt mit der Firma Innogy abgerechnet. Die ersten 20 Nutzer erhalten von der Firma Innogy 50 gratis Kilometer gutgeschrieben. Das Fahrzeug hat eine Reichweite von circa 300 Kilometern und kann an fast 2000 öffentlich verfügbaren Ladepunkten der Firma innogy aufgeladen werden.

Weitere Information: Unter https://iam.innogy.com/static-web/ladesaeulenfinder/ladesaeulenfinder.html können die entsprechenden Ladesäulen vorab herausgesucht werden. Die häufigsten Fragen werden zudem über eine FAQ-Liste unter https://ecarsharing.innogy.com/ beantwortet.