Lokalsport: Westfalia will gegen Fortuna Millingen Revanche nehmen

Lokalsport : Westfalia will gegen Fortuna Millingen Revanche nehmen

In der Fußball-Kreisliga A sind die Lokalkonkurrenten Westfalia Anholt und Fortuna Millingen derzeit auch in der Tabelle Nachbarn und liegen auf den Rängen fünf und sechs im oberen Mittelfeld.

Während die Anholter zuletzt mit einem 6:2-Erfolg gegen Borussia Bocholt ihre Position als torgefährlichste Mannschaft in der Spielklasse eindrucksvoll unterstrichen haben, musste die Fortuna eine ärgerliche 3:4-Niederlage beim Schlusslicht VfL Rhede II hinnehmen.

Kein Wunder, dass Fortuna-Trainer Rolf Sent daher heute wieder eine ganz andere Elf auf dem Anholter Rasen sehen will, wenn das Nachholspiel um 19.30 Uhr angepfiffen wird. "Die Art und Weise, wie wir uns in Rhede gerade in der zweiten Hälfte präsentiert haben, war alles andere als zufriedenstellend", sagt Sent. Der Gastgeber hat nach wie vor mit größeren personellen Problemen zu kämpfen.

So musste am Sonntag auch noch der bislang erfolgreichste Torschütze Jesse Pastoors wegen einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden. "Wir müssen gegen einen sicherlich hochmotivierten Gegner vor allem kämpferisch dagegenhalten. Wir wollen uns für die Hinspiel-Niederlage revanchieren", sagt Westfalia-Coach Thomas Driever.

(misch)