Lokalsport: Westfalia Anholt steigert sich nach der Pause und siegt 1:0

Lokalsport: Westfalia Anholt steigert sich nach der Pause und siegt 1:0

In einer schwachen Begegnung in der Fußball-Kreisliga A setzte sich gestern Westfalia Anholt mit 1:0 (0:0) gegen den Nachbarn Fortuna Millingen durch. Durch den Sieg rückt die Westfalia in der Tabelle auf Rang vier vor.

"Es war ein Krampf. Das Spiel stand auf einem katastrophalen Niveau", sagte Christian Herzog, Co-Trainer der Westfalia, über die erste Halbzeit, in der beiden Mannschaften kaum etwas gelang. Doch nach der Pause war der Gastgeber auf der Höhe und ergriff die Initiative.

Auch ohne Jesse Pastoors, der schon 23 Tore erzielte, lief es nun. Die Folge war das 1:0 durch Arno Daniels (52. Minute). Bei seinem dritten Saisontor profitierte Daniels von der guten Vorarbeit durch Thomas Borchard. "Wir haben in der zweiten Halbzeit eine gute Moral gezeigt", sagte Herzog über die Leistungssteigerung seiner Elf.

  • Lokalsport : Fortuna Millingen legt 4:0-Sieg gegen DJK Barlo nach

Selbst als Patrick van Merwyk nach einem taktischen Foul die Gelb-Rote Karte sah (78.), hielt das Team dem nun steigenden Druck der Fortuna-Kicker stand. "In Unterzahl haben wir noch einmal alles gegeben und uns den Sieg verdient", sagte Herzog. Er stand erneut für Thomas Driever an der Seitenlinie, da der Anholter Trainer gestern an einer Fortbildung teilgenommen hatte.

Westfalia Anholt: Terstegen - Bolwerk, M. Schirrmacher, Paus, Borchard, F. Schirrmacher, Daniels, Bongers, v. Merwyk, Leite, Hakvoort. Fortuna Millingen: Baumann - Bosmann (67. C. Eyting), Hollands, Schlüter, Lörcks, Schöttler, Haves, Siepen, J.P. Eyting, Pieper (75. Mema),, Gerstenberg.

(hst)