1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Vrasselter A-Junioren fahren den vierten Sieg in Folge ein

Lokalsport : Vrasselter A-Junioren fahren den vierten Sieg in Folge ein

Fußball-Leistungsklassen: D-Junioren der JSG Emmerich unterliegen glatt mit 0:6 beim SV Haldern. SV Rees siegt mit 5:3 gegen den WSV.

A-Junioren, PSV Wesel-Lackhausen - SV Vrasselt 1:2 (1:0). Den vierten Dreier in Folge erzielte der Nachwuchs des SV Vrasselt und etablierte sich durch den Erfolg endgültig im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. "Nachdem wir während der Woche ein ganz tolles Spiel beim Sieg gegen Hünxe gezeigt hatten, war das nur ein Sommerkick", meinte der Vrasselter Coach Dirk Slis nach der Begegnung seiner Schützlinge. Positiv zumindest: Seine Mannschaft drehte einen 0:1-Rückstand noch zum Sieg. Für den 1:1-Ausgleich war der eigentliche Keeper Luke Ketelaer verantwortlich, der aufgrund der Personalnot in Hälfte zwei auf dem Feld aushalf (54.). Den alles entscheidenden Siegtreffer erzielte dann Niklas König (69.)

B-Junioren, JSG Dingden/Lankern - SV Vrasselt 4:2 (1:1). "Wir konnten leider nichts Zählbares mitnehmen, obwohl wir 60 Minuten lang das spielerisch deutlich bessere Team waren", bedauerte der Vrasselter Coach Frank Welters. Die beiden Treffer erzielten Julian Remke und Eren Hasmescioglu. Durch den Erfolg zieht die JSG Dingden/Lankern auch in der Tabelle an den Vrasselter Nachwuchskickern vorbei und belegt nun Rang fünf.

VfL Rhede - Westfalia Anholt 11:0 (5:0). "Stark ersatzgeschwächt war der Gegner einfach eine Nummer zu groß für uns und das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung", so Westfalia-Coach Stefan Gasseling nach der klaren Pleite des Schlusslichts, dessen Chancen auf den Klassenverbleib nach dem Debakel beim Tabellenvierten weiter gesunken sind.

C-Junioren, Weseler SV - SV Rees 3:5 (3:1). Beim Schlusslicht siegten die Grün-Weißen aus Rees, obwohl sie zur Pause schon deutlich mit 1:3 zurücklagen. Doch die Gäste zeigten in der Partie eine gute Moral und drehten die Begegnung. Jonas Churs (2), Harun Demir (2) und Nick Heynen trafen im Kellerduell für den Tabellenvorletzten.

SV Vrasselt - 1. FC Bocholt 0:5 (0:3).

Gegen den Tabellenzweiten hatten die Blau-Weißen aus Vrasselt klar das Nachsehen. Dennoch wird das Team auch in der neuen Spielzeit in der Leistungsklasse antreten dürfen. Finn Tiemer brachte die Gäste im ersten Durchgang mit einem Hattrick auf die Siegerstraße. "Wir waren immer noch von großen Personalsorgen geplagt und mussten das Spiel letztendlich zu zehnt beenden, trotzdem hat meine Mannschaft bis zum Abpfiff aufopferungsvoll gekämpft", so SVV-Coach Thomas Handrup nach der Partie.

JSG Haffen-Mehr-Mehrhoog - SV Brünen 1:1 (0:1). Hannes Dennert konnte die Führung der Gäste (14.) kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit in Minute 47 ausgleichen. Die Konkurrenten stehen damit weiter punktgleich auf den Rängen neun und zehn.

D-Junioren, SV Haldern - JSG Emmerich 6:0 (2:0). Überraschend hoch setzte sich der SV Haldern gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn durch. Die Gastgeber gingen durch ein Emmericher Eigentor nach einer Ecke früh in Führung (3.). "Nach diesem schnellen Tor lief es bei uns", stellte der Halderner Trainer Dietmar Middendorf zufrieden fest, der dann im Verlaufe der Partie noch weitere Treffer durch Henry Löhr, Alexander Rackel, Jan Middendorf und Veit Bossmann (2) sah.

STV Hünxe - SV Rees 6:0 (4:0). Für die Reeser Nachwuchsspieler läuft es einfach nicht. In der Rückrunde fuhr das Team bislang noch keinen einzigen Zähler ein. Der Vorletzte stand bei der 0:6-Niederlage beim STV Hünxe einmal mehr auf verlorenem Posten. RP

(RP)