Lokalsport: Volleyball: BWD spielt in Borken vor rund 1000 Fans

Lokalsport: Volleyball: BWD spielt in Borken vor rund 1000 Fans

Die Volleyballerinnen von BW Dingden schlagen in der 2. Bundesliga mit einer Ausnahmegenehmigung auf - zumindest was den Coach betrifft. Denn eigentlich sollte dieser nach den Statuten Inhaber einer A-Lizenz sein, die Olaf Betting nicht besitzt. Auch für die kommende Saison will sich der 50-Jährige, der heute mit BWD beim Tabellenzweiten Skurios Volleys Borken gastiert, nicht darum bemühen. Deshalb wird Betting offiziell ins zweite Glied rücken, sein bisheriger Co-Trainer Pascall Reiß übernimmt. "Er steht offiziell an der Linie, aber es bleibt alles beim Alten", sagt Betting.

Für Dingden kommt am drittletzten Spieltag der Premieren-Saison in der 2. Liga noch einmal ein Highlight zu. Gastgeber Borken, der meist vor rund 800 Volleyball-Freunden seine Partien bestreitet, rechnet mit einem neuen Zuschauerrekord von knapp 1000 Fans. "Vor so einem großen Publikum haben wir noch nie gespielt", so Betting.

(R.P.)