Leichtathletik: Volkslauf-Spenden für das Kinderheim in Haldern

Leichtathletik : Volkslauf-Spenden für das Kinderheim in Haldern

Für einen guten Zweck wurden 300 Euro gespendet.

Seit einigen Jahren bittet der Lauftreff des SV Haldern bei der Ausrichtung des Volkslaufes um Spenden für eine regionale soziale Einrichtung. Dieses Mal wurden die Teilnehmer und Besucher der Veranstaltung gebeten, das Pfandgeld für zurückgegebene Startnummern oder das Rückgeld an der Cafeteria in eine von Gitti Alders gebastelte Spendenbox zu werfen. Bestimmt war es für die Halderner Außenstelle des Evangelischen Kinderheims Wesel. Dabei merkte man, dass Kleinvieh auch Mist machen kann. Immerhin kamen 278 Euro zusammen, die vom Lauftreff aus der Cafeteria-Kasse auf glatte 300 Euro aufgerundet wurden. Nun haben Anja Cyrener und Willi Alders vom Lauftreff das Halderner Kinderheim besucht und Sabrina Gosebrink, der Leiterin der Außenstelle, einen Scheck übergeben. Die freute sich sich nicht nur, sondern wusste auch, dass die Geldspende für einen Kurzurlaub verwendet werden soll. Eine Gruppe mit sieben Kindern freut sich nun auf ein Zeltlager in der Dingdener Heide.

Mehr von RP ONLINE