Viele Helfer auf der Anlage des RV Elten im Einsatz

Reiten : Viele Helfer sind auf der Anlage des RV Elten im Einsatz

Die Vorbereitungen für die Reitertage sind derzeit im vollen Gange. Ausgerichtet wird das Turnier am 15. und 16. September.

Aufgrund vieler Terminüberschneidungen haben sich die Verantwortlichen des RV Elten im vergangenen Jahr entschieden, die diesjährigen „Eltener Reitertage“ statt im April erst am 15. und 16. September auf der Platzanlage an der Groenlandstraße durchzuführen. Angesichts des heißen und trockenen Sommers – den man natürlich nicht vorausahnen konnte – eine durchaus problematische Entscheidung.

Die Organisatoren Sportwart Simon Trilsbeek und Trainerin Ina Hülkenberg sind bereits seit Wochen damit beschäftigt, den Springplatz zu bewässern, damit der Rasen für die hoffentlich zahlreichen Springreiter und -pferde das ideale Geläuf bietet.

In den nächsten Wochen werden daher wieder alle verfügbaren Helfer benötigt, um auch den Rest der Anlage – Dressurplätze, Wege, Gastronomiezelt und Abreiteplätze – in einen Top-Zustand zu versetzen. Schließlich sollen sich wieder alle Reiter und Zuschauer auf der Anlage wohl fühlen und die Prüfungen, die von der Führzügelklasse für die jüngsten Teilnehmer bis zu M- Dressur und M-Springen reichen, genießen können.

Bereits am vergangenen Samstag haben viele Aktive, Eltern und Vorstandsmitglieder fleißig an der Platzanlage gearbeitet und auch in den nächsten Wochen werden Parcours und Dressurviereck mit viel Liebe zum Detail hergerichtet und das Gastronomie-Team wird an den beiden Veranstaltungstagen für Kaffee, selbstgebackene Kuchen, frische Waffeln und warme Speisen sorgen.

Die Prüfungen bei den „Eltener Reitertagen“ sind für die jüngeren Teilnehmer für den Samstag geplant. Hier werden auch die eigenen Nachwuchsreiter und viele Teilnehmer aus dem Großraum Emmerich an den Start gehen. Vor allem die Allerjüngsten fiebern bereits ihren ersten Turnierstarts in der Führzügelklasse und im Reiterwettbewerb entgegen.

Die sportlich anspruchsvollsten Prüfungen, die M-Dressur und das M-Springen – werden dann am Sonntagnachmittag den Abschluss der Veranstaltung bilden.

Das Organisationsteam des Reitervereins hofft während der beiden Turniertage auf zahlreiche Teilnehmer und viele interessierte Zuschauer auf der Anlage an der Groenlandstraße.

(RP)