Fußball: VfB: Richtungsweisende Begegnung

Fußball: VfB: Richtungsweisende Begegnung

Für den kriselnden Fußball-Bezirksligisten VfB Rheingold Emmerich geht es heute um die Wurst. Der Emmericher Traditionsverein, der in akuter Abstiegsgefahr schwebt, empfängt um 20 Uhr den TuB Mussum zum Abstiegsduell.

Auch wenn sich der VfB Rheingold Emmerich zuletzt im Spiel bei BW Dingden verbessert präsentierte, fehlte das Wichtigste dennoch: Die Punkte. Damit soll heute Schluss sein. "Das Spiel ist richtungsweisend", erklärt Interimstrainer Jürgen Stevens vor seiner Heimspielpremiere. Mit lediglich 16 Punkten, womit man nur drei Zähler von den Abstiegsplätzen entfernt ist, und drei Spielen mehr als die momentanen Absteiger Olympia Bocholt und Siegfried Materborn hat der VfB jede Menge Druck.

Stevens guckt dem Spiel dennoch optimistisch entgegen. "Trotz der Niederlage haben wir in Dingden gesehen, dass der Wille da ist. Die Köpfe gingen nicht runter", sagt der Coach, der wieder auf Marco van de Sand und Okan Güden zurückgreifen kann. Zudem verstärkt Dirk Scholten die Mannschaft. Wo Stevens den Hebel beim VfB ansetzt, wurde in Dingden deutlich. So fanden sich Akteure wie Marco Köster, die zuvor häufig auf verschiedenen Positionen rotiert hatten, auf ihren Stammpostionen wieder.

  • Lokalsport : VfB Rheingold Emmerich gewinnt das Top-Spiel mit 4:0

Der Neuling aus Mussum dürfte in psychologischer Hinsicht im Vorteil sein. Nicht nur, dass die Mannschaft vom Praester Leo Ricken einen Zähler mehr auf dem Konto hat.

Am vergangenen Sonntag fügte man dem Spitzenreiter RSV Praest durch einen 4:2-Sieg die erste Heimpleite der laufenden Saison bei.

(RP)