1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: VfB Rheingold stellt die Weichen früh auf Sieg

Lokalsport : VfB Rheingold stellt die Weichen früh auf Sieg

Fußball-Kreisliga B: Die Emmericher gewinnen 2:0 bei der DJK Barlo. TuS Haffen-Mehr kassiert ein 1:5.

DJK Barlo - VfB Rheingold Emmerich 0:2 (0:2) Bereits in der ersten Minute stellten die Gäste aus Emmerich die Weichen auf einen Sieg. Schon nach rund 25 Sekunden besorgte Hendrik Sent per Fernschuss das 1:0 für den Aufstiegsaspiranten. "Wir waren von Anfang an hellwach. Jetzt müssen wir sehen, dass wir die Woche gut gestalten", sagte VfB-Trainer Dennis Lindemann nach dem Abpfiff und blickte dabei bereits nach vorne. Für seine Elf hatte Alexander Lohmann kurz vor der Pause die 2:0-Vorentscheidung erzielt.

DJK TuS Stenern II - 1. FC Heelden 0:1 (0:0) Nachdem es im Nachholspiel am vergangenen Donnerstag noch einen klaren 4:0-Sieg für die Heeldener gegeben hatte, taten sich die Schwarz-Gelben bei der Neuauflage deutlich schwerer. Erst ein direkter Freistoßtreffer von Stefan Tekaat in der 80. Minute sicherte den mittlerweile fünften Sieg in Folge. Durch den 1:0-Erfolg bleiben die Heeldener auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen. "Wir sollten aber besser nicht so viel auf die Tabelle schauen, sondern uns mehr auf die Leistung konzentrieren", sagte der Heeldener Trainer Joaquim Lopes nach den 90 Minuten.

SV Werth - BW Wertherbruch 0:1 (0:1) Gegen den Tabellenführer der Gruppe 1, BW Wertherbruch, gab es für den SV Werth auch beim zweiten Kräftemessen innerhalb von vier Tagen nichts zu holen. Im Heimspiel kassierten die Blau-Weißen eine 0:1-Niederlage. Das Tor des Tages fiel bereits in der 19. Minute. TuS Haffen-Mehr - PSV Wesel II 1:5 (0:5) Personell arg gebeutelt konnte der TuS Haffen-Mehr die Heimpartie gegen den Spitzenreiter der Gruppe 2, PSV Wesel II, nicht annähernd so ausgeglichen gestalten wie bei der 0:1-Niederlage gegen denselben Gegner am Mittwoch. Bereits zur Halbzeit stand es verdientermaßen 0:5. "Da hätte Wesel auch noch höher führen können. In Hälfte zwei haben wir dann besser gekämpft", sagte TuS-Trainer Frank Potthoff. Michael Krause belohnte die Bemühungen mit dem Ehrentreffer zum 1:5-Endstand in der 54. Minute.

SV Vrasselt II - Hamminkelner SV II 0:0 "In der ersten Halbzeit haben wir klar dominiert. Nach dem Wechsel waren wir dann etwas schwächer, aber hatten trotzdem noch mehrere Chancen", sagte Vrasselts Trainer Sven Kroker nach dem 0:0 gegen den Hamminkelner SV II. Unter anderem Mindaugas Minevicius, Luis Derksen und Pascal Brinkmann vergaben gute Gelegenheiten auf den Treffer des Tages.

Viktoria Wesel - DJK Hüthum-Borghees 4:3 (3:2) In einem zerfahrenen und hektischen Spiel unterlag die DJK Hüthum-Borghees bei Viktoria Wesel. "Wir wurden permanent beleidigt. Es gab Provokationen, und es kam zu zahlreichen Unterbrechungen. Das war kein schöner Sonntag", sagte DJK-Coach Maik de Vries. Für die Gäste erzielte Nihat Örge alle drei Tore. Nach dem 1:1 (11.) hielt er sein Team nach dem zwischenzeitlichen 3:1 und 4:2 mit zwei Strafstoßtoren (45./65.) im Spiel. Der Gastgeber beendete die Partie nach einer Roten Karte in Unterzahl.

BW Bienen - SV Ringenberg 1:2 (0:0) In den letzten 20 Minuten verspielten die Bienener den möglichen Sieg gegen den SV Ringenberg. Nachdem Paul Doppstadt die Blau-Weißen nach 57 Minuten in Front gebracht hatte, schlugen die Gäste in der 72. und 85. Minute zurück. "Das war ein schwaches Spiel von beiden Mannschaften, indem meine Elf der glückliche Sieger war", sagte Gäste-Coach Christian Böing.

GW Flüren - SV Haldern II 2:1 (0:0) Nach dem enttäuschenden 2:4 im Heimspiel gegen GW Flüren am Donnerstag zeigte die Zweitvertretung des SV Haldern bei der Neuauflage in Flüren eine deutliche Leistungssteigerung. "Die Jungs waren richtig gut drauf. Leider haben wir die vielen Chancen nicht genutzt", sagte der Halderner Übungsleiter Frank Bauhaus. Nachdem der Gastgeber in der 67. Minute in Front gegangen waren, gelang lediglich Benedikt Kosel in der 81. Minute der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Die vielen ungenutzten Möglichkeiten rächten sich kurz vor dem Spielende, als den Flürenern doch noch das unverdiente 2:1 gelang.

SV 08/29 Friedrichsfeld II - Fortuna Millingen II 4:3 (3:0) Die zweite 3:4-Niederlage binnen einer Woche kassierte Fortuna Millingen II bei der Friedrichsfelder Reserve. Dieses Mal lagen die Rot-Weißen allerdings zur Halbzeit bereits mit 0:3 zurück, ehe Tim Dicker (48.), Daniel Bünck (81.) und Carsten Hußmann (86.) die Begegnung aus Sicht des Schlusslichtes noch einmal spannend machen konnten. Am Ende nutzte es nichts. luzi

(RP)