Lokalsport: Vergebliche Aufholjagd des FKB Emmerich

Lokalsport : Vergebliche Aufholjagd des FKB Emmerich

Basketball-Landesliga: FKB Emmerich unterliegt bei der DJK TUSA Düsseldorf mit 68:75.

Mit einer Niederlage endete das Landesliga-Spiel des FKB Emmerich bei der DJK TUSA Düsseldorf. Die Gäste unterlagen mit 68:75. "Das war unnötig, auch wenn ich den Gegner für deutlich besser als den Tabellenplatz halte", bedauerte FKB-Coach Marko Stefanovic, dessen Team zunächst nur schwer ins Spiel fand. "Die Halle und das Feld waren extrem klein und wir konnten quasi keine Fastbreaks laufen. Zudem hat der Schiedsrichter doch einige merkwürdige Entscheidungen gegen uns getroffen", erklärte Stefanovic, dessen Team beim Tabellenzehnten nach dem ersten Viertel mit 8:17 ins Hintertreffen geriet.

Auch im zweiten Abschnitt lief es nicht optimal für die Emmericher, die auf Mann-Mann-Verteidigung umstellten. Da Center Henrik Janßen schon in der 22. Minute das vierte Foul kassierte, fehlte dem Trainer der nur mit sieben Akteuren angereisten Gäste eine wichtige Option. Mit einem Rückstand von 26:40 aus FKB-Sicht ging es in die Pause.

Im dritten Viertel lief es dann besser für die Emmericher, die diesen Abschnitt mit 23:20 für sich entscheiden konnten.

Im Schlussviertel setzte der FKB die Aufholjagd fort und verkürzte bis auf 63:66. Dann allerdings verließ die Emmericher das Wurfglück. "Wir mussten daher oft foulen, um die Zeit zu stoppen". Die Gastgeber aus der Landeshauptstadt trafen aber ihre Freiwürfe, so dass die Emmericher schlussendlich das Nachsehen hatten.

FKB Emmerich: Fransen (7), S. Heim (21), Janßen (5), Rählert (6), Stankiewicz (6), Wellen (10), G. Brink (13).

(misch)
Mehr von RP ONLINE