Lokalsport: Verband setzt vorsorgliches Entscheidungsspiel an

Lokalsport : Verband setzt vorsorgliches Entscheidungsspiel an

Fußball: Anholt II und die Eintracht spielen am 8. Juni.

Die Aufstiegsfrage in der Fußball-Kreisliga C (Gruppe 4) ist noch nicht entschieden. Mit jeweils 57 Punkten stehen die Zweitvertretung von Westfalia Anholt und Eintracht Emmerich an der Tabellenspitze. Wie es in den Statuten steht, muss bei Punktgleichheit ein Entscheidungsspiel stattfinden, um den Aufsteiger zu ermitteln.

Wie der Fußball-Verband Niederrhein nun bekannt gab, findet das Entscheidungsspiel zwischen der Anholter Reserve und der Eintracht am Donnerstag, 8. Juni, ab 19.30 Uhr auf der Anlage des SuS Isselburg statt. Vielleicht wird diese vorsorglich angesetzte Partie aber ein Spiel ohne Wert, da beide Mannschaften weiterhin auf die noch ausstehende Spruchkammersitzung über eine mögliche Spielwertung der Partie zwischen der Zweitvertretung von Fortuna Millingen und Wesel Anadolu Spor warten müssen, die entscheidenden Einfluss auf die Meisterschaft nimmt.

Millingen II liegt in der Tabelle als Dritter zwei Zähler hinter dem Top-Duo. Sollten der Reserve, die bei Anadolu Spor Anfang April mit 0:1 verlor, die drei Punkte am Grünen Tisch zugesprochen werden, würde sie an den beiden Kontrahenten vorbeiziehen und als Meister aufsteigen. "Wir haben leider keine andere Möglichkeit, da sich die ganze Geschichte noch hinziehen könnte und wir für alle Fälle gewappnet sein müssen", begründet Christian Stanik, Vorsitzender des Kreisfußballausschusses, die vorsorglich angesetzte Partie am 8. Juni.

(gaa/misch)
Mehr von RP ONLINE