Fußball: TuS Haffen-Mehr holt drei wichtige Punkte beim SVV II

Fußball : TuS Haffen-Mehr holt drei wichtige Punkte beim SVV II

Kreisligen B: VfB Rheingold gewinnt das Derby.

BW Bienen – PSV Wesel II 5:4 (4:2). In einer rasanten Partie war der Jubel beim Gastgeber groß, als Matthias Gebbing in der siebten Minute der Nachspielzeit der Siegtreffer gelang. Bienen war gegen einen guten Gegner von Beginn an hellwach und führte nach Toren von Marco Becker (10.) und Tom Stadler (20./26.) früh mit 3:0. Die Gäste verkürzten auf 2:3, ehe erneut Becker (43.) zur 4:2-Pausenführung traf. Im zweiten Durchgang gelang Wesel dann der Ausgleich (70., 90.+1.), bevor Gebbing in Unterzahl zum emotionalen Siegtreffer einnetzte.

SV Vrasselt II – TuS Haffen-Mehr 1:3 (0:0). „Das war natürlich ein ganz wichtiger Sieg für uns. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht und verdient gewonnen“, freute sich TuS-Coach Frank Potthoff über die drei Punkte. In einem Match auf überschaubarem Niveau gingen die Gäste durch Tom Brömmling (46.) in Führung. Nach einer Ecke (60.) stellte Max Schnelting auf 2:0, später erhöhte Richard Beenen (72.) gegen schwache Vrasselter auf 3:0. Karlo Rempe betrieb mit seinem Treffer zum 1:3 (80.) lediglich Ergebniskosmetik.

VfB Rheingold Emmerich – DJK Hüthum-Borghees 4:0 (1:0). Auch das zweite Derby binnen einer Woche konnte der VfB für sich entscheiden. Jens Wunder traf (28.) für den VfB zum 1:0. Kurz darauf musste bei den Gästen Fuat Güden mit Rot vom Platz, eine sehr harte Entscheidung. „Wir waren die erste halbe Stunde die bessere Mannschaft, nach der roten Karte war es natürlich schwer. Die Jungs haben alles gegeben, daher bin ich mit der Mannschaft nicht unzufrieden, mit dem Ergebnis natürlich schon,“ musste DJK-Coach Tuncay Nokta zusehen wie sein Team kurz nach der Halbzeit einen Elfmeter verschoss. Erneut Wunder (54.), Pierre Elspass (81.) und Marvin Beikirch (86.) brachten dann den Derbysieg unter Dach und Fach.

Fortuna Elten – SV Ringenberg 2:4 (0:0). Die Fortuna verschlief den Beginn der zweiten Hälfte und wurde dafür vom neuen Tabellenführer mit zwei Gegentreffern (46./50.) bestraft. Im Anschluss bewies die Elf von Trainer Marco van Eekeren Moral und kam durch zwei Tore von Roman Schiller (53./FE, 63.) zum Ausgleich. Am Ende reichte es nicht für das Kellerkind aber erneut nicht, die Gäste legten noch zwei Tore (68., 82.) nach.

1. FC Heelden – Westfalia Anholt II 4:2 (1:0). Nach einer turbulenten Schlussphase behielten die Gastgeber die Oberhand. Jorge Figueiredo (20.) sorgte für die 1:0-Halbzeitführung, die Tim Lümen (71.) zunächst ausgleichen konnte. Mit einem Doppelpack (72./78.) zum 3:1 brachte Simon Thiesing die Heeldener auf die Siegerstraße. Til Spiegelhoff (79.) markierte für die Westfalia noch den Anschlusstreffer, ehe Patrick Tiemeßen (88.) den Sieg für die Hausherren perfekt machte. Bei der Westfalia gibt es nach Saisonende einen Trainerwechsel: Für Werner Döring kommt Andre Testroet.

SC 26 Bocholt II – SV Werth 1:5 (1:2). Gegen den Tabellennachbarn gelang dem SV Werth ein deutlicher Sieg. Die frühe Führung durch Michael Wewering (4.) konnten die Gastgeber prompt (6.) ausgleichen, nach 15 Minuten ging Werth durch Frederik Bovenkerk erneut in Führung. Nach der Pause drehten die Gäste auf und kamen zu drei weiteren Treffern durch Matthias Hübers (62., 80.) und Sebastian Lieske (89./FE). snak

Mehr von RP ONLINE