Lokalsport: TTV verkürzt Rückstand auf Spitzenreiter

Lokalsport : TTV verkürzt Rückstand auf Spitzenreiter

Tischtennis: Der Tabellenzweite in der NRW-Liga verbucht ein Remis und einen Sieg. Liga-Primus TuS 08 Rheinberg patzt.

Die angepeilten drei Auswärtspunkte holte Tischtennis-NRW-Ligist TTV Rees-Groin bei seinen beiden Wochenendaufgaben in Essen. Zunächst gab es ein 8:8-Remis bei der SG Heisingen, anschließend folgte ein deutlicher 9:1-Erfolg bei der MTG Horst. "Damit können wir leben", sagte Jörn Franken durchaus zufrieden. Weil Tabellenführer TuS Rheinberg mit 4:9 beim SSV Germania Wuppertal verlor, konnten die Reeser den Rückstand auf Platz eins auf drei Minuszähler verringern.

In Heisingen starteten die Reeser mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln. Cedric Görtz/Jörn Franken gewannen in drei Sätzen und Sascha Bußhoff/Tobias Feldmann mit 11:8 im Entscheidungsdurchgang. Carsten Franken/Christian Schepers unterlagen knapp mit 8:11 im fünften Satz. Die anschließenden Einzel blieben zunächst eine enge Kiste, wobei Carsten Franken und Cedric Görtz im oberen Paarkreuz allerdings komplett leer ausgingen. Jörn Franken, Tobias Feldmann (2), Sascha Bußhoff und Christian Schepers punkteten, so dass es vor dem Schlussdoppel 8:7 für Heisingen stand. Cedric Görtz und Jörn Franken sicherten dann mit einem erneuten 3:0-Erfolg das Unentschieden.

Deutlich weniger Mühe hatten die Reeser am Sonntag, um einen Sieg bei der MTG Horst einzufahren. Der Gastgeber war stark ersatzgeschwächt und musste auf drei Stammspieler verzichten, so dass der TTV recht leichtes Spiel hatte. Lediglich Christian Schepers gestattete der MTG einen Zähler. Carsten Franken (2), Cedric Goertz, Jörn Franken, Tobias Feldmann, Sascha Bußhoff, Cedric Görtz/Jörn Franken, Carsten Franken/Christian Schepers und Sascha Bußhoff/Tobias Feldmann ließen nichts anbrennen. "Wir sind natürlich froh, dass es endlich auch mal wieder in einer fremden Halle geklappt hat", sagte Jörn Franken über den zweiten Auswärtssieg des Tabellenzweiten in dieser Saison. Am nächsten Wochenende müssen die Reeser wieder doppelt ran: am Samstag um 18.30 Uhr gegen SSV Germania Wuppertal, am Sonntag um 14 Uhr gegen Schlusslicht TTV Ronsdorf II. Bei der Reeser Zweitvertretung ist dagegen die Luft komplett raus. Auch gegen den TTC BW Geldern-Veert gab es am Samstag in der Landesliga eine 2:9-Niederlage. Mit drei verlorenen Doppeln gerieten die Gastgeber schnell auf die Verliererstraße. In den Einzeln konnten dann nur noch Henri Schmidt und Marcel Dahmen punkten. Benedikt Tenbrink unterlag zweimal in fünf Sätzen.

Durch einen 9:4-Erfolg gegen den SV Union Kevelaer-Wetten II hat die dritte Mannschaft des TTV die Tabellenführung in der Bezirksklasse übernommen. Dabei ließ sich der Gastgeber auch von einem 0:3-Rückstand nach den Doppeln nicht aus der Ruhe bringen. In den Einzeln dominierte der TTV dann eindeutig das Geschehen. Stefan Tenbrink (2), David Schaffeld, Dimitrij Maruschtschak (2), Lucas Schmidt (2), Pascal Willer und Oliver Albers punkteten. "Die Doppel können wir besser. Wir freuen uns aber, dass wir jetzt Spitzenreiter sind", sagte TTV-Kapitän Dimitrij Maruschtschak.

Kurzen Prozess machte die vierte Mannschaft des TTV Rees-Groin in der Kreisliga beim 9:1-Sieg gegen den TTC BW Sevelen. "Das war schnell erledigt", sagte André Weidemann nach dem klaren Erfolg seiner Mannschaft, die als Tabellendritter jetzt nur noch einen Zähler Rückstand auf Tabellenführer SV Millingen III hat. Die Zähler verbuchten Sven Kurzinski (2), David Berns, Werner Franken, Delil Tolun, Robin Greif, Weidemann/Franken, Berns/Greif und Kurzinski/Tolun.

(RP)