Lokalsport: TTV rückt auf den zweiten Platz vor

Lokalsport : TTV rückt auf den zweiten Platz vor

Tischtennis: In der NRW-Liga haben die Reeser leichtes Spiel. Sie gewinnen mit 9:2 beim Schlusslicht TTV Ronsdorf II. In der Landesliga schlägt die zweite Mannschaft des TTV Rees-Groin den Weseler TV mit 9:5 und den VfL Rhede mit 9:7.

Leichtes Spiel hatte die erste Mannschaft des TTV Rees-Groin beim Schlusslicht TTV Ronsdorf II. Die Gäste fuhren einen deutlichen 9:2-Erfolg ein und kletterten damit auf den zweiten Rang in der NRW-Liga. "Von der Mannschaft aus der Vorsaison war beim Gegner nur noch ein Spieler dabei, insofern war eigentlich schon vor dem Match klar, dass wir gewinnen werden", stellte TTV-Mannschaftsführer Carsten Franken fest. "Wir haben die Punkte dann auch sicher eingefahren, richtig souverän waren die meisten Spiele aber nicht".

In den Doppeln brachten die gewohnten Duos mit Jörn Franken/Cedric Görtz, Carsten Franken/Christian Schepers und Tobias Feldmann/Sascha Bußhoff die Gäste schnell mit 3:0 in Front. Anschließend erhöhten Jörn Franken Cedric Görtz, Carsten Franken und Tobias Feldmann auf 7:0. Christian Schepers und Jörn Franken, der sein zweites Einzel mit 11:13 im fünften Satz verlor, gestatteten den Hausherren dann noch zwei Punkte. Sascha Bußhoff und Cedric Görtz vollendeten schließlich den Reeser Sieg.

Gleich zweimal war die Zweitvertretung des TTV in der Landesliga erfolgreich und schob sich damit auf den dritten Platz vor. Zunächst gelang ein 9:5-Erfolg beim Weseler TV, anschließend ein 9:7 gegen den VfL Rhede. "Das war ein gelungenes Wochenende", freute sich Teamkapitän Benedikt Tenbrink.

In beiden Partien waren erneut die starken Doppelauftritte der Reeser ein entscheidender Faktor. In Wesel sorgten zunächst die erfolgreichen TTV-Paarungen mit Henri Schmidt/Robin Tepasse, Benedikt Tenbrink/Stefan Tenbrink und Marcel Dahmen/Daniel Frentrup für eine 3:0-Führung. In den Einzeln behaupteten sich dann Benedikt Tenbrink, Henri Schmidt (2), Robin Tepasse, Marcel Dahmen und Daniel Frentrup.

Gegen den VfL Rhede waren Henri Schmidt und Robin Tepasse zweimal im Doppel erfolgreich. Henri Schmidt war erst ganz kurz vor Beginn der Partie in Rees eingetroffen, da er zuvor noch mit der Jugendmannschaft des TV Borken, für die er ebenfalls in dieser Saison aufschlägt, ein NRW-Liga-Match beim FC Schalke 04 absolviert hatte. Der Neuzugang trumpfte dann gegen Rhede auch im Einzel auf und bezwang mit Niels Blum und Matthias Schäpers die beiden Topspieler des Kontrahenten. Zwei Einzelerfolge konnten auch Ingo Schraven und Daniel Frentrup beisteuern. Einen weiteren Zähler holte das Doppel mit Marcel Dahmen und Daniel Frentrup. "Unser Kampfgeist hat gestimmt und bei einem doch sehr deutlichen Satzverhältnis von 38:27 für uns ist der Sieg auf jeden Fall auch verdient", meinte Benedikt Tenbrink.

Ebenfalls erfolgreich agierte die Drittvertretung des TTV Rees-Groin, die GW Wesel-Flüren II mit 9:7 schlug und nun in der Bezirksklasse auf dem dritten Platz steht. "Das war ein gleichwertiger Gegner, wobei wir das glücklichere Ende auf unserer Seite hatten", sagte TTV-Kapitän Dimitrij Maruschtschak, der mit zwei Einzel- sowie zwei Doppelerfolgen mit Stefan Tenbrink maßgeblichen Anteil am Erfolg seines Teams hatte. Des weiteren punkteten Peter Gundlach/Oliver Albers, Stefan Tenbrink, Peter Gundlach, Pascal Willer und Oliver Albers.

Auch die vierte Mannschaft konnte sich in der Kreisliga durch einen 9:7-Erfolg gegen die DJK Kleve III auf den zweiten Platz verbessern. In den Anfangsdoppeln punkteten zunächst Werner Franken/André Weidemann. Bis zum Stand von 6:7 holten Sven Kurzinski, Dennis Scesny, Werner Franken, André Weidemann und David Berns weitere Punkte, ehe dann erneut Werner Franken und André Weidemann mit zwei Einzelzählern und einem Erfolg im Abschlussdoppel den Reeser Sieg perfekt machten.

(RP)