Tischtennis: TTV Rees-Groin knöpft Primus den ersten Zähler ab

Tischtennis : TTV Rees-Groin knöpft Primus den ersten Zähler ab

Tischtennis: In einem tollen NRW-Liga-Spiel gleichen die Hausherren einen 5:8-Rückstand noch zu einem 8:8-Remis aus.

In einem tollen Spiel hat der TTV Rees-Groin dem NRW-Liga-Tabellenführer TTC Waldniel den ersten Punkt in dieser NRW-Liga-Saison abgeknöpft. Die Hausherren ließen sich auch von einem 5:8-Rückstand nicht entmutigen und belohnten sich mit einem starken Schlussspurt zum 8:8. „Wir freuen uns, dass wir für den ersten Fleck auf der weißen Weste des Gegners sorgen konnten“, meinte der Reeser Mannschaftsführer Jörn Franken nach dem insgesamt vierstündigen Match. Auch TTC-Kapitän Jörg Evertz räumte ein, dass der Punkt für Rees absolut verdient gewesen sei.

Den besseren Start erwischten zunächst die Gäste. Zwar gewannen Cedric Görtz/Jörn Franken ihr Anfangsdoppel, doch Tobias Feldmann/Henri Schmidt und Simon Jansen/Sascha Bußhoff hatten das Nachsehen. Dann behauptete sich Cedric Görtz gegen Guangjian Zhan und glich zum 2:2 aus. Tobias Feldmann, Jörn Franken, der einen Matchball nicht nutzen konnte und Henri Schmidt verloren anschließend, so dass die Gäste auf 5:2 davonziehen konnten. Simon Jansen, Sascha Bußhoff und erneut Cedric Görtz konnten aber wieder für die Hausherren egalisieren.

Tobias Feldmann hatte dann keine Chance gegen den unorthodox agierenden Penholder-Spieler Zhan, Jörn Franken verlor erneut in fünf Sätzen und auch Henri Schmidt stand auf verlorenem Posten. Dann aber zeigten Simon Jansen und Sascha Bußhoff wieder hervorragende Auftritte und verkürzten auf 7:8. „Unser unteres Paarkreuz ist momentan richtig stark“, lobte TTV-Vorsitzender Stefan Scholten, der das Topspiel genauso gespannt verfolgte wie die zahlreichen Zuschauer, die dann auch noch ein finales Abschlussdoppel zu sehen bekamen. Und hier spielten Cedric Görtz und Jörn Franken souverän auf und sicherten ihrem Team mit einem glatten 3:0-Erfolg das verdiente Remis.

„Das war eine sehr gute Leistung, auf die wir für die Rückrunde weiter aufbauen können“, erklärte Jörn Franken im Hinblick auf die Aufgaben in der Rückrunde, in der dann auch sein Bruder Carsten wieder mit von der Partie sein wird. Aktuell befinden sich die Reeser nach ihrer letzten Partie in diesem Jahr mit einer Bilanz von 11:7-Punkten als Tabellendritter in Lauerstellung.

Die Zweitvertretung des TTV Rees-Groin kam in der Landesliga zu einem ungefährdeten 9:1-Erfolg gegen Schlusslicht Weseler TV.

„Dass wir so deutlich gewinnen, damit hatten wir nicht gerechnet, jetzt wollen wir weiter nach oben klettern“, sagte Benedikt Tenbrink nach dem einseitigen Match. Benedikt Tenbrink/Christian Schepers, Jonas Menne/David Berns und Stefan Tenbrink/Sven Kurzinski gewannen alle drei Anfangsdoppel und waren dann auch in den Einzeln klar überlegen. Nur David Berns verlor eine Partie.

Mehr von RP ONLINE