TTV Rees-Groin im Abstiegskampf in der Oberliga

Tischtennis : In Köln könnte Abstieg besiegelt sein

In der Oberliga reist Schlusslicht TTV Rees-Groin am Sonntag in die Domstadt. Beginnen wird die Partie um 13 Uhr.

Noch drei Begegnungen hat der TTV Rees-Groin in dieser Saison zu absolvieren. Allerdings könnte schon nach der Partie am Sonntag beim 1. FC Köln II der Abstieg aus der Oberliga feststehen. Da am vergangenen Wochenende das Match der direkten Konkurrenten TB Burgsteinfurt und SV Brackwede mit einem 8:8-Unentschieden endete, beträgt der Rückstand der Reeser (4:26-Punkte) auf den Relegationsrang fünf Zähler.

Somit müsste der TTV die restlichen drei Partien gewinnen, gleichzeitig dürfte die Konkurrenz nicht mehr punkten. „Eigentlich haben wir uns schon mit dem Abstieg abgefunden, nichtsdestotrotz wollen wir uns weiter ordentlich präsentieren“, möchte sich TTV-Akteur Jörn Franken mit seiner Mannschaft zumindest ordentlich aus der Spielklasse verabschieden.

Mit dem Gastspiel in der Domstadt erwartet die Reeser beim Tabellendritten erneut eine hohe Hürde. Da die Gastgeber die Partie verlegen wollten, wird das Match nun nicht am Samstagabend ausgetragen, sondern erst am Sonntagnachmittag ab 13 Uhr.

„Es gibt sicherlich Vereine, die ein Spiel nicht verlegen, wenn sie wissen, dass der Gegner dann nicht in stärkster Formation antreten wird. Wir bleiben aber unserer Linie treu und kommen den Wünschen entgegen, wenn es eben geht“, sagt Jörn Franken. So werden die Kölner wohl auch mit ihrem Spitzenspieler Robin Malessa an die Platten gehen, der in der Rückrunde eine blütenweiße 12:0-Bilanz aufweist.

Derweil laufen bereits die Planungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. „Wir wollen natürlich auch in der nächsten Saison eine gute Mannschaft mit Perspektive aufbieten“, sagt Jörn Franken. „Die NRW-Liga wird dann ebenfalls eine große Herausforderung sein“.

Der Großteil der Mannschaft habe bereits zugesagt, so die aktuelle Reeser Nummer vier, der hofft, dass sich auch Spitzenspieler Cedric Görtz trotz Angeboter anderer Verein für einen erneuten Verbleib in Rees entscheiden wird.

Als Tabellenfünfter (21:15-Punkte) im guten Mittelfeld befindet sich die zweite Reeser Mannschaft in der Landesliga.

Am Samstag ab 18 Uhr sollte mit der Partie beim TV Borken (6. Platz, 22:16-Punkte) ein Duell auf Augenhöhe für die Sechs auf dem Programm stehen.

Auch für die dritte Mannschaft des TTV Rees-Groin (7.) ist am Samstag ab 18.30 Uhr ein Mittelfeldduell beim TTV Hamborn 2010 angesetzt, wobei die Reeser Bezirksliga-Mannschaft allerdings noch einige Punkte benötigt, um die Relegation zu vermeiden.

Schon das letzte Match in dieser Saison bestreiten die Reeser Damen in der Verbandsliga. Egal wie das Match beim Tabellenführer TV Voerde am Samstag (18.30 Uhr) ausgehen wird, der Aufsteiger wird am Ende auf jeden Fall auf einem sehr guten dritten Rang landen.