Tischtennis: TTV Rees-Groin hat sich intensiv vorbereitet

Tischtennis : TTV Rees-Groin hat sich intensiv vorbereitet

Tischtennis: Vor Saisonbeginn wurde ein Trainingslager absolviert. Erste Mannschaft muss mit ihrem Auftaktspiel noch warten.

Für fast alle Tischtennismannschaften des TTV Rees-Groin beginnt am Wochenende die neue Saison. Mit einem Trainingslager haben sich einige Aktive, insbesondere aus der ersten und zweiten Herrenmannschaft, noch einmal intensiv vorbereitet. „Wir haben den kompletten Samstag und den halben Sonntag bei schweißtreibenden Temperaturen in der Halle stramm durchtrainiert. Das hat auf jeden Fall viel gebracht. vor allem in punkto Sicherheit“, berichtet Jörn Franken, Mannschaftsführer der Erstvertretung.

Geleitet wurden die Übungseinheiten von Felix Schmidt-Arndt. „Er ist A-Lizenztrainer und ich kenne ihn noch aus meiner Zeit in Xanten“, so Franken, der mit seinem Team allerdings erst eine Woche später in die Saison einsteigen wird, da die Reeser am ersten Wochenende in der NRW-Liga spielfrei sind. „Wir freuen uns natürlich, wenn die Zählgeräte wieder dastehen“, fiebert Jörn Franken dem Auftakt entgegen. Vorteil sei aber, dass man vor allem die Doppel noch einmal trainieren könne. Jörn Franken wird zusammen mit Cedric Görtz weiterhin das Topduo bilden, die beiden anderen Paarungen sind noch offen. Pausieren musste zuletzt Tobias Feldmann wegen einer Mandelentzündung.

Weil die erste Mannschaft noch keinen Einsatz hat, kann Sascha Bußhoff, der in der Zweitvertretung an Position eins gemeldet ist, am Samstag das Landesligateam verstärken. Ansonsten rückt Bußhoff in der Regel für Carsten Franken hoch, der in der Hinrunde wegen eines Auslandssemesters fehlt. Die zweite Mannschaft wird am Samstag ab 18.30 Uhr den VfL Rhede empfangen. „Wir sind gut vorbereitet und wollen natürlich mit einem positiven Erlebnis in die Saison starten“, sagt Mannschaftsführer David Berns. Beide Teams gehören sicherlich zu den ambitionierteren Vertretungen in der Klasse, die Rheder hatten in den vergangenen Jahren zu Beginn einer neuen Spielzeit aber oft Anlaufschwierigkeiten. Neben Bußhoff und Berns werden in der Halle an der Sahlerstraße am Samstag Benedikt Tenbrink, Neuzugang Jonas Menne, Marcel Dahmen und Stefan Tenbrink zum Schläger greifen.

Am Sonntag ab 10 Uhr wird die dritte Reeser Mannschaft ihr Auftaktmatch bestreiten. Gegner im Heimspiel ist Aufsteiger TuS Borth, gegen den im Kampf um den Klassenerhalt möglichst beide Punkte eingefahren werden sollen. Trumpf der TTV-Mannschaft sollte auch in der kommenden Spielzeit die Ausgeglichenheit sein.

Nach zwei Aufstiegen in Folge ist die erste Damenmannschaft des TTV Rees-Groin in der NRW-Liga angekommen und wird in den kommenden Monaten versuchen, die Klasse zu halten. Das Match beim Post SV Kamp-Lintfort wird am Sonntagnachmittag um 14 Uhr beginnen und ein erster Gradmesser sein. Das Team bilden die Youngster Jana van Tilburg und Lea Opsölder sowie die erfahrenen Silvia de Rooy und Dorothea Goertz. Die Gastgeberinnen verfügen mit Sandra Sänger vor allem über eine starke Spitzenspielerin. Parallel zur zweiten Herrenmannschaft werden am Samstag ab 18.30 Uhr auch die zweite und dritte Reeser Damenmannschaft ihr vereinsinternes Duell in der Bezirksliga austragen.

Mehr von RP ONLINE