Lokalsport: TTV Rees-Groin beendet erfolgreiche Saison

Lokalsport : TTV Rees-Groin beendet erfolgreiche Saison

Tischtennis: Der Verein feiert drei Meistertitel. Drei Mannschaften landen jeweils auf dem zweiten Rang. Relegationsspiele folgen noch.

Eine überragende Saison absolvierten die Tischtennis-Teams des TTV Rees-Groin. Vier sichere und zwei noch mögliche Aufstiege hat der Verein erreicht. Die erste Herrenmannschaft, die erste Damenmannschaft und das Jungenteam sind jeweils Meister. Den zweiten Platz erreichten jeweils die dritte, vierte und sechste Herrenmannschaft. "Das wird wohl schwer, noch einmal zu toppen", sagte TTV-Vorsitzender Stefan Scholten über das glänzende Abschneiden.

Nachdem die Meisterschaft in der NRW-Liga und der Aufstieg in die Oberliga der ersten Mannschaft bereits am vorletzten Spieltag gefeiert werden konnte, gab es nun im Saisonfinale ein 8:8 bei der DJK Rhenania Kleve. Beide Teams schenkten sich in dem vierstündigen Lokalduell nichts und lieferten sich zahlreiche umkämpfte Partien. "Wir haben die Begegnung noch einmal voll ausgekostet. Das Unentschieden geht am Ende auch in Ordnung", sagte TTV-Mannschaftssprecher Carsten Franken.

Im Abschlussdoppel unterlagen Cedric Görtz und Jörn Franken mit 7:11 im fünften Satz. Zuvor hatten in dem Duell beim Tabellenvierten Carsten Franken, Cedric Görtz, Jörn Franken (2), Tobias Feldmann, Christian Schepers in den Einzeln sowie in den Anfangsdoppeln Cedric Görtz/Jörn Franken und Tobias Feldmann/Sascha Bußhoff für Punkte sorgen können. "Wir gehen nun in die Planungen, wie wir uns in der nächsten Saison aufstellen werden", sagte Carsten Franken. Große Veränderungen werde es sicherlich nicht geben, aber die eine oder andere Personalie müsse noch geklärt werden.

Die zweite Mannschaft des TTV Rees-Groin erreichte in der Landesliga einen 9:6-Erfolg gegen den Post SV Kamp-Lintfort. "Nach der schwierigen Rückrunde mit unseren gravierenden personellen Problemen ist das zumindest ein versöhnlicher Abschluss", sagte Mannschaftsführer Benedikt Tenbrink. Die Mannschaft landete in der Endabrechnung auf dem fünften Rang. Gegen Kamp-Lintfort überzeugten einmal mehr Benedikt Tenbrink und Henri Schmidt mit jeweils zwei Einzelerfolgen im oberen Paarkreuz sowie einem gemeinsamen Sieg im Doppel. Die weiteren Zähler steuerten Marcel Dahmen, Dimitrij Maruschtschak und Lucas Schmidt (2) bei.

Die dritte Mannschaft des TTV Rees-Groin untermauerte durch einen 9:1-Erfolg gegen den TV Mehrhoog II den zweiten Platz in der Bezirksklasse. Für das Team stehen nun am 5. und 6. Mai Aufstiegsspiele auf dem Programm, wobei die Chancen nicht schlecht stehen, dass der Sprung in die Bezirksliga am Ende auch gelingt. Die Zähler gegen Mehrhoog holten Stefan Tenbrink (2), David Schaffeld, Dimitrij Maruschtschak, Jens Terhorst, Pascal Willer, Tenbrink/Schaffeld, Maruschtschak/Schmidt und Terhorst/Willer.

Auch die Reeser Viertvertretung kam in ihrem finalen Duell in der Kreisliga zu einem klaren 9:1-Sieg gegen Schlusslicht TTV SW Uedem. Durch den Erfolg machten die Reeser den zweiten Platz perfekt und stehen als Aufsteiger in die Bezirksklasse fest. Sven Kurzinski, David Berns, Dennis Scesny, Werner Franken, Andre Weidemann, Delil Tolun, Franken/Weidemann, Berns/Scesny und Kurzinski/Tolun dominierten die Begegnung. "Wir haben eine tolle Saison gespielt und sind mit Spielern im Alter von 15 bis 61 Jahren zu einer Mannschaft zusammengewachsen. Dass am Ende der Aufstieg steht, war nicht unbedingt zu erwarten, ist aber sicherlich nicht unverdient", lautete das Resümee von Mannschaftssprecher Sven Kurzinski.

Die fünfte Mannschaft des TTV verlor gegen den Weseler TV II mit 6:9 und landete schließlich auf dem fünften Platz in der 1. Kreisklasse.

Die sechste Mannschaft des TTV Rees-Groin belegt trotz einer 7:9-Niederlage beim SV Bedburg-Hau den zweiten Rang in der 2. Kreisklasse und dürfte ab September ebenfalls eine Spielklasse höher agieren.

(RP)