Tischtennis: TTV Rees auf Aufstiegskurs

Tischtennis: TTV Rees auf Aufstiegskurs

Die junge Mannschaft feierte einen 9:2-Erfolg in Schaephuysen und steuert unbeirrt in Richtung Tischtennis-Verbandsliga. Das zweite Team bleibt in der Bezirksklasse dem Spitzenreiter auf den Fersen.

Die erste Herren-Mannschaft des TTV Rees-Groin hat die nächste Hürde auf dem Weg in Richtung Tischtennis-Verbandsliga problemlos gemeistert. Das junge Team behielt beim TTC Schaephuysen II souverän mit 9:2 die Oberhand. Der TTV hat jetzt als Tabellenzweiter 29:5-Punkte auf seinem Konto und bleibt Spitzenreiter Post SV Kamp-Lintfort (32:4) dicht auf den Fersen.

Start nach Maß in den Doppeln

Die Gäste erwischten einen Start nach Maß. Marcel Dahmen / Christian Schepers (3:1 gegen Frank Waschipki / Jost Messing), Carsten Franken / Samuel Preuß (kampflos) und Andreas Föcking / Ingo Schraven (3:0 gegen Niklas Messing / Christian Wolf) sorgten in den Doppeln für eine schnelle 3:0-Führung. Anschließend ließ der Favorit nichts mehr anbrennen. Samuel Preuß (2), Carsten Franken, Marcel Dahmen, Christian Schepers und Ingo Schraven gewannen ihre Einzel und bescherten sich eine frühe Heimreise.

  • Lokalsport : TTV Rees-Groin ist doppelt gefordert

Auch in den nächsten Wochen dürfte der zweite Tabellenplatz, der nach der Saison zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde berechtigt, nicht gefährdet sein. Am kommenden Samstag trifft der TTV Rees in eigener Halle zunächst auf den Vorletzten TTSC Mülheim III. Eine Woche später (Samstag, 20. März) steht die Partie beim sieglosen Schlusslicht TuS 08 Rheinberg II auf dem Programm — beide Mannschaften stehen praktisch bereits als Absteiger in die Bezirksliga fest.

Die Chancen der zweiten Mannschaft des TTV Rees-Groin auf den Aufstieg in die Bezirksliga sind vier Spieltage vor Saisonende noch einmal gestiegen. Denn während das routinierte Team nach dem 9:5-Erfolg beim TSV Weeze jetzt 31:5-Punkte auf seinem Konto hat und seinen zweiten Tabellenplatz behauptete, musste sich Spitzenreiter TTV Uedem mit einem 8:8 gegen den BV DJK Kellen II begnügen und hat jetzt nur noch einen Punkt Vorsprung.

In Weeze hatte der Aufstiegsaspirant aus Rees allerdings überraschend lange Probleme, ehe der angestrebte Auswärtssieg unter Dach und Fach war. Bis zum Stande von 5:5 stand die Partie auf des Messers Schneide, ehe die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Josef Franken / Peter Gundlach, Marco Diederichs / Werner Franken, Werner Franken (2), Peter Gundlach, Josef Franken, Stefan Tenbrink, Horst Franken und Marco Diederichs punkteten für den Zweiten.

(RP)