Tischtennis: TTV mit kämpferischen Qualitäten

Tischtennis : TTV mit kämpferischen Qualitäten

Tischtennis: Die Reeser Damen und Herren überzeugen in der NRW-Liga.

Die erste Mannschaft des TTV Rees-Groin ist mit einem 9:6-Erfolg bei der SG Heisingen in die NRW-Liga-Saison gestartet. Dabei schafften es die Gäste, einen zwischenzeitlichen 1:5-Rückstand noch in einen Sieg zu drehen.

In den Doppeln gewann zunächst nur das Topduo mit Cedric Görtz/Jörn Franken. Die neu zusammengestellten Paarungen mit Tobias Feldmann/Henri Schmidt und Sascha Bußhoff/Simon Jansen hatten das Nachsehen. Anschließend unterlagen in den Einzeln auch Görtz, Feldmann und Schmidt, so dass die Gäste bereits deutlich zurücklagen. Doch die Reeser kämpften sich ins Match zurück und wurden – je länger die Begegnung dauerte – immer stärker. Jörn Franken mit zwei Zählern im mittleren Paarkreuz, Cedric Görtz und Tobias Feldmann mit Erfolgen in ihrem jeweils zweiten Einzel sowie das überzeugende untere Paarkreuz mit Neuzugang Simon Jansen und Sascha Bußhoff mit zusammen vier Punkten sicherten schließlich den Sieg für den Absteiger aus der Oberliga.

„Nach dem klaren Rückstand gab es schon lange Gesichter bei uns, wir haben dann aber eine tolle Moral gezeigt und uns ins spannenden, hart umkämpften, aber stets auch fairen Spielen den Sieg am Ende verdient“, sagte TTV-Betreuer Ulrich Wiedenhaupt nach dem gelungenen Auftakt seiner Schützlinge im Essener Süden. „Sehr positiv ist auch, das Simon Jansen ein tolles Debüt für uns gezeigt hat“.

Nach den Kreismeisterschaften am kommenden Wochenende werden die Reeser am Samstag, 21. September, Borussia Düsseldorf II in heimischer Halle empfangen.

Eine knappe 7:9-Niederlage musste die zweite Reeser Mannschaft im Landesliga-Spiel beim TV Voerde hinnehmen. „Da hatten wir uns sicherlich mehr erhofft. Das war ein sehr ausgeglichenes Match, dass am Ende leider unglücklich gegen uns gelaufen ist“, bedauerte Mannschaftsführer David Berns. So hatten im Abschlussdoppel Benedikt Tenbrink und Jonas Menne sogar Matchball, verloren aber schließlich mit 11:13 im fünften Durchgang. Das Duo hatte zuvor auch als einzige TTV-Paarung in den Anfangsdoppeln gepunktet. In den Einzeln waren Benedikt Tenbrink (2), Jonas Menne, Marcel Dahmen, Ingo Schraven und David Berns erfolgreich.

Auch im zweiten Saisonspiel in der Bezirksliga unterlag die Drittvertretung des TTV. Beim Hülser SV musste die Reeser Sechs eine 4:9-Niederlage hinnehmen. „Das läuft noch nicht so rund bei uns. Beim Gegner hat die Nummer eins gefehlt, da hätten wir eigentlich mehr draus machen können“, meinte Dimitrij Maruschtschak, der eine Einzelbegegnung gewinnen konnte. Des Weiteren punkteten Tobias Beyer, David Schaffeld und Sven Kurzinski.

In der Kreisliga behauptete sich die vierte Reeser Mannschaft deutlich mit 9:2 gegen WRW Kleve III. Werner Franken/André Weidemann, Delil Tolun/Robin Greif, Oliver Albers/Dennis Scesny, Delil Tolun (2), Robin Greif, Oliver Albers, Werner Franken und Dennis Scesny waren in dem Match klar überlegen.

Über den ersten Saisonsieg konnte sich die erste Reeser Damenmannschaft in der NRW-Liga freuen. Der Aufsteiger bezwang den SC Fortuna Bonn mit 8:5. „Das war ein hart umkämpftes Match und eine richtig starke Leistung von uns“, frohlockte Jana van Tilburg, die erneut alle drei Einzel gewinnen konnte. Mit Lea Opsölder (2) und Franca van Dreuten punkteten auch die beiden anderen jungen Spielerinnen des TTV-Quartetts. Silvia de Rooy mit einem Zähler im Einzel sowie einem Erfolg zusammen mit Franca van Dreuten im Doppel machten den Erfolg der Damen komplett.

Mehr von RP ONLINE