Trotz Starkregens ideale Bedingungen bei der Pferdeleistungsschau.

RV Kattenhorst Hamminkeln-Töven : Reitsport: Turnier stand wegen Starkregen auf der Kippe

Mehr als 1000 Nennungen beim Turnier des RV Kattenhorst Hamminkeln-Töven.

Das Reitturnier stand kurz vor der Absage. Durch den starken Regen hatten sich kleine Seen auf den Plätzen gebildet, die dadurch nicht bereitbar waren. „Hier hätte man mit einem Boot drüber fahren können“, erzählte Philip Terörde, Vorsitzender des gastgebenden Vereins RV Kattenhorst Hamminkeln-Töven, vor dem Turnier. „Unsere Pumpen liefen die ganze Nacht, bis zu zehn Zentimeter Wasser standen auf dem Platz“, erzählte er. Doch es sollte sich alles zum Guten wenden. Terörde fand einen idealen Boden für das Sommerturnier vor. „Unser Platz hat das Wasser super aufgenommen, da zahlt sich die jährliche Aufarbeitung des Bodens aus“, freute er sich. Im Vorfeld hatte der Verein mit rund 900 Nennungen inklusive Nachmeldungen gerechnet. Letztendlich konnte der RV Kattenhorst sogar rund 1000 Nennungen zählen und war damit super zufrieden. „Wir sind in den Sommerferien und bekommen mit der Anzahl an Nennungen genau zwei Tage voll. Viel mehr können wir nicht an den Start lassen“, so Terörde. Einen weiteren Turniertag möchte der Verein nicht einführen. Der RV Kattenhorst brachte es als Gastgeber auf 24 Nennungen – eine beachtliche Zahl bei nur gut 20 aktiven Vereinsreitern. „Sonnenschein und 20 Grad - mehr geht nicht“, sagte Philip Terörde. Auch mit den Zuschauerzahlen war er sehr zufrieden. Positiv war auch das Feedback der Reiter: „Da weiß man, wofür man den Aufwand betreibt.“

Ergebnisse linke Spalte

Mehr von RP ONLINE