Lokalsport: Trotz schwacher erster Hälfte hält die Serie des SV Rees

Lokalsport : Trotz schwacher erster Hälfte hält die Serie des SV Rees

Der Lauf des SV Rees in der Kreisliga A geht weiter. Beim BV Borussia Bocholt gewannen die Grün-Weißen mit 2:1 (1:1) und feierten ihren neunten Sieg in Serie. Durch den neuerlichen Dreier haben die Reeser nun neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

Doch zunächst sah es für die Gäste in Bocholt nicht sonderlich gut aus. "Die erste Hälfte war katastrophal", kritisierte Coach Bernd Franken. "Das war eine kollektiv schlechte Leistung, bei der uns etliche individuelle Fehler unterlaufen sind." So patzte auch Torwart-Routinier Manfred Becker, als er in Minute 16 aus seinem Kasten kam und Ken Schneiders den Ball locker zur Borussen-Führung einnetzen konnte. Glück hatten die Gäste kurze Zeit später, als das Aluminium rettete. In Minute 43 wurde dann aber Robert-John Lufrano im Strafraum gefoult, den fälligen Elfer versenkte Marko Cvetkovikj zum 1:1.

Nach der Halbzeit zeigte der SV Rees dann ein ganz anderes Gesicht. Mehrere Großchancen konnten sich die Gäste erspielen. Doch es sollte nur zu einem Treffer von Bastian Röös reichen (76.). Röös, Cvetkovikj und Christoph Rehm hätten das Ergebnis höher schrauben können.

SV Rees: M. Becker - F. Becker, Ingelaat, Lufrano (83. Camara), Rehm (90. Mai), Cvetkovikj, Arifi, Röös, Rehl, Hühner, Steinfeld.

(tt)
Mehr von RP ONLINE