Basketball: Toller Erfolg bei den Ruhr Games

Basketball : Toller Erfolg bei den Ruhr Games

Nachwuchs-Spielerinnen vom Niederrhein suchen weitere interessierte Mädchen für ihr Team in Duisburg. Zur Mannschaft gehört auch die Emmericherin Sophie Dachmann.

Vier Mädchen aus Emmerich, Kleve, Goch und Xanten haben ein gemeinsames Hobby: Basketball. Für ihren Sport pendeln die 14- und 15-jährigen Basketballerinnen dreimal wöchentlich zu ihrem Verein Basket Duisburg. Das erklärte Ziel für die kommende Saison ist eine Platzierung unter den acht besten NRW-Mannschaften in der höchsten Spielklasse. Nur dann darf man auch um die NRW-Meisterschaft mitspielen.

Allerdings ist der Kader der U16-Mädchenmannschaft noch nicht voll besetzt, so dass sich die vier Akteurinnen vom Niederrhein Hoffnungen machen, dass noch ein oder zwei neue Spielerinnen den Weg nach Duisburg finden. „Bislang konnten wir in U14-Teams gemeinsam mit Jungen in sogenannten „Mixed-Teams“ spielen“, erklärt Enie Reffeling, „doch mit dem Wechsel in die Teams der unter 16-Jährigen (U16) ist dies nicht mehr erlaubt.“

Enie Reffeling fährt schon seit zwei Jahren nach Duisburg, hatte aber zuletzt auch noch beim TV Goch mit einer Doppellizenz antreten dürfen. Die 1,80 Meter große Maja Manten ist erst kürzlich zu Basket Duisburg gestoßen und hat sich aufgrund ihrer Spielerfahrung bei den Xanten Romans schnell ins Team einfinden können.

Die beiden WBV-Kaderspielerinnen Sophie Dachmann (FKB Emmerich) und Merit Lachmann (Kleve) pendeln schon seit drei Jahren nach Duisburg. Nur dort gibt es Mädchenmannschaften, die in der höchsten Spielklasse, der Regionalliga, spielen.

Die Erfolge in der Vorbereitung zeigen, dass die Hoffnungen auf einen guten Saisonverlauf nicht abwegig sind. So konnte man zwei Regionalliga-Mannschaften aus Herten und Herne in Testspielen deutlich besiegen und auch das Turnier bei den Ruhr Games vor ein paar Tagen verließ die „Duisburger Mannschaft“, die aus weiteren Mädchen aus Oberhausen und Duisburg besteht, als Sieger. „Wer Interesse am leistungsbezogenen Basketball hat und über Spielerfahrung verfügt, sollte sich auf der Internetseite des Basket Duisburg (https://de-de.facebook.com/BasketDuisburg/) umsehen. Mitfahrgelegenheiten lassen sich bestimmt finden“, wirbt Spielerin Merit Lachmann.

Mehr von RP ONLINE