Lokalsport: Titel an Hackforth und Heüveldop

Lokalsport : Titel an Hackforth und Heüveldop

Auf der Anlage des TC Rotweiss fanden die Emmericher Stadtmeisterschaften im Tennis-Einzel statt.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten bei strahlendem Sonnenschein die Finalspiele der Emmericher Tennis-Stadtmeisterschaften auf der Anlage des TC Rotweiss. Mit viel Spannung wurde das entscheidende Match der offenen Herren-Klasse zwischen Nachwuchstalent Ben Heüveldop und Daniel Terhorst (beide TC RW) erwartet. Im ersten Satz fiel die Entscheidung im Tiebreak, danach musste Daniel Terhorst verletzungsbedingt aufgeben, so dass der erst 13-jährige Ben Heüveldop die Konkurrenz für sich entschied.

In der offenen Klasse der Damen setzte sich die amtierende Doppel-Kreismeisterin Christina Hackforth im mannschaftsinternen Duell gegen Michelle Tenhaft (beide TC RW) mit 6:3, 6:2 durch und verteidigte ihren Stadtmeistertitel. Wie zuvor erwartet verlief die Konkurrenz der Herren 40 ausgeglichen. Hier setzte sich in einem engen Match Christian Habedank gegen seinen Mannschaftskameraden vom TV Elten, Angelo Russo, knapp im Match-Tiebreak durch. Ähnlich spannend verlief das Finale der Herren 50. Nach hartem Kampf behauptete sich Jürgen Seesing (TV Elten) gegen Dirk Aufenvenne (Eintracht Emmerich) mit 6:2, 2:6, 10:8.

Lediglich zum Auftakt der Veranstaltung hatte das Wetter dem Organisationsteam um Reiner Krieger, Sebastian van Elk, Simon Terhorst Inga Bolder, Christina Hackforth und Martin Ulrich das Leben etwas schwer gemacht, die Spiele wurden in die Halle verlegt. Holger Gosens, in diesem Jahr nur als Zuschauer vor Ort, lobte den Umgang unter den Teilnehmern: "Auch in engen beziehungsweise kritischen Situationen haben sich die Spieler stets einigen können und gingen sehr fair miteinander um." Abgerundet wurde das Turnier mit der Siegerehrung, bei der die Platzierten neben den Urkunden auch attraktive Sachpreise erhielten. "In insgesamt 60 Spielen konnten die 50 Teilnehmer auch noch wichtige LK-Punkte sammeln. Das neue Format, bei dem die Titel erstmals im K. o.-System ermittelt wurden, ist gut angenommen worden und hat die Attraktivität des Turniers noch einmal gesteigert", sagte Martin Ulrich, der ein positives Fazit zog.

Die Ergebnisse: Herren offen: 1. Ben Heüveldop (TC RW), 2. Daniel Terhorst (TC RW), 3. Holger Houben-Ring (TC RW). Herren 30: 1. Han Bolt (Eintracht Emmerich), 2. Simon Terhorst (Eintracht Emmerich), 3. Dominik Verheyen (TC RW). Herren 40: 1. Christian Habedank (TV Elten), 2. Angelo Russo (TV Elten), 3. Carsten Brammen (TC RW). Herren 50: 1. Jürgen Sensing (TV Elten), 2. Dirk Aufenvenne (Eintracht Emmerich), 3. Gregor Langen (TC RW). Damen offen: 1. Christina Hackforth (TC RW), 2. Michelle Tenhaft (TC RW), 3. Anne Landers (Eintracht Emmerich). Damen 40: 1. Doortje Leupens (TC RW), 2. Sophie Bossmann (TC RW), 3. Anna Palluch (TC RW).

(RP)