Tischtennis: 1:9-Niederlage für TTV Rees-Groin

Tischtennis : TTV Rees-Groin hat bei der 1:9-Schlappe nichts zu bestellen

Tischtennis: Der Oberliganeuling ist gegen den SV Union Velbert chancenlos. Die Damen setzen sich in der Verbandsliga gegen den Nachbarn durch.

Mit einer deutlichen Niederlage endete der Oberliga-Auftakt für die erste Herrenmannschaft des TTV Rees-Groin. Gegen den SV Union Velbert II gab es für den Aufsteiger eine 1:9-Niederlage. „Wir hatten uns schon ein besseres Ergebnis erhofft, allerdings war der Gegner einfach zu stark“, musste TTV-Mannschaftsführer Carsten Franken konstatieren.

In den Doppeln zeigten Carsten Franken und Benedikt Tenbrink eine starke Leistung, die das Topduo der Gäste mit 11:9 im fünften Satz bezwangen. Cedric Görtz/Jörn Franken und Tobias Feldmann/Sascha Bußhoff unterlagen dagegen glatt in drei Durchgängen. Pech hatte dann Cedric Görtz im ersten Einzel, der gegen den Tschechen Tomas Janasek mehrere Matchbälle vergab und schließlich mit 10:12 im Entscheidungsdurchgang unterlag. Anschließend mussten Carsten Franken, Jörn Franken, Tobias Feldmann, Sascha Bußhoff, Benedikt Tenbrink und erneut Cedric Görtz ihren Gegenübern gratulieren. „In den nächsten Begegnungen werden wir uns steigern müssen“, hofft Carsten Franken auf erfolgreichere Auftritte.

Zu einem überraschenden 9:3-Erfolg kam die zweite Reeser Mannschaft im Landesliga-Spiel gegen den favorisierten Gast vom VfL Rhede. Henri Schmidt/Ingo Schraven in drei Sätzen sowie Stefan Tenbrink/Lucas Schmidt in fünf hart umkämpften Durchgängen brachten die Hausherren in den Anfangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Anschließend konnte nur noch der Rheder Spitzenspieler Niels Blum in seinen beiden Einzeln punkten, ansonsten zeigten die Reeser eine tadellose Vorstellung, so dass die Zähler von Christian Schepers, Henri Schmidt, Ingo Schraven (2), Dimitrij Maruschtschak, Stefan Tenbrink und Lucas Schmidt den Auftakt nach Maß sicherten. Schmidt war ganz kurzfristig für David Schaffeld eingesprungen, der sich beim Aufwärmen verletzt hatte. „Ich konnte in der Saisonvorbereitung wegen einer Fußverletzung gar nicht trainieren, dafür hat es richtig gut geklappt“, freute sich Schmidt. „Insgesamt war das eine top Mannschaftsleistung“.

Eine tolle Aufholjagd zeigte die Dritte, die gegen Buschhausen II schon mit 4:8 zurücklag, dann aber noch ein 8:8 erkämpfte. Zunächst punktete nur das Duo Sven Kurzinski/Oliver Albers für den Bezirksliga-Neuling. Bis zum Stand von 4:8 waren Jens Terhorst, Sven Kurzinski und Oliver Albers erfolgreich. Dann behielten Pascal Willer und Sven Kurzinski jeweils mit 11:9 im fünften Satz die Oberhand. Oliver Albers gewann mit 3:0 und Jens Terhorst/Pascal Willer sorgten schließlich mit einem 11:7 im Entscheidungsdurchgang für das Remis. „Wir haben Moral gezeigt und uns den Punkt absolut verdient“, war Lucas Schmidt hochzufrieden.

Chancenlos war dagegen die vierte Herrenmannschaft. Der Aufsteiger in die Bezirksklasse unterlag beim TuS Borth mit 1:9. Den einzigen Zähler holte Tobias Beyer.

Über einen gelungenen Saisonstart dürfen sich die Damen des TTV Rees-Groin freuen. Der Verbandsliga-Aufsteiger gewann das Lokalduell gegen DJK Rhenania Kleve mit 8:5. In den Anfangsdoppeln unterlagen Silvia de Rooy und Jana Schepers zwar glatt in drei Sätzen, Jana van Tilburg und Lea Opsölder gewannen dagegen ebenso deutlich mit 3:0, so dass es mit einem Zwischenstand von 1:1 in die Einzel ging. Hier konnten dann Silvia de Rooy, Jana van Tilburg und Jana Schepers jeweils zweimal punkten. In einer homogenen Teamleistung steuerte Lea Opsölder einen weiteren Zähler zum Gesamtsieg der Reeser bei.

(misch)
Mehr von RP ONLINE