Tennis TC Rotweiss Emmerich erfolgreich

Tennis : Tennis-Mädels feiern Meisterschaft

Die U12-Juniorinnenmannschaft des TC Rotweiss Emmerich blieb in dieser Saison ohne Niederlage und darf sich daher nun die Beste im Tenniskreis nennen. Die Siegerehrung findet bei den Jugendkreismeisterschaften in Moyland statt.

Es braucht keine außerordentlichen geographischen Kenntnisse, um zu verstehen, dass es die Emmericher Tennisvereine mit einer verbandlichen Besonderheit zutun haben. Denn während die gängigsten Sportarten im Spielbetrieb vorrangig auf der eigenen Rheinseite verbleiben, gehört Emmerich zum Tenniskreis Kleve – und damit zur linken Rheinseite. Die Konsequenz: Die Tennisfreunde in Rees und Isselburg orientieren sich vorrangig gen Wesel oder Bocholt, die Emmericher treffen im Gegenzug meist auf Gegner aus Kleve, Geldern oder Moers. Das gilt auch für die U12-Juniorinnen des TC Rotweiss Emmerich. Zu diesem Team gehören die Nachwuchssportlerinnen Eva Beckmann, Ela Aker, Patricia Homa, Pia-Marie Baumann, Jenna Schleiting, Lea Snelting, Nike Beumer und Emily Esser.

Sie spielten in erster Linie gegen Teams aus dem Süden des Kreis Kleve. So trafen sie in der Kreisliga auf die Gelderner Spielgemeinschaft von Hartefeld/Wetten sowie auf den TC Walbeck. Auch der TC Grün-Weiß Reichswalde stellte sich den rot-weißen Nachwuchsakteurinnen. „Die Mädels können mächtig stolz sein auf das, was sie in den vergangenen Monaten erreicht haben. Die Teilnahme an den Medenspielen sorgt bei jungen Spielerinnen und Spielern immer für einen großen Entwicklungsschritt. Den sind sie nun ganz sicher gegangen“, sagt Vereinstrainer Marco Oversteegen.

Zum Auftakt empfing das Team um Spitzenspielerin Eva Beckmann die Mädchen aus Hartefeld und Wetten. Diese Partie gewann das Emmericher Aufgebot mit 4:2. Es folgten deutliche 5:1-Erfolge gegen Walbeck und Reichswalde. Die ersten drei Begegnungen fanden allesamt vor heimischem Publikum statt. „Das waren schon einmal waschechte Ausrufezeichen, doch es ging noch besser weiter. Die Mädels haben unseren Verein kreisweit sehr würdig vertreten“, sagt Oversteegen, der die Mädchen mehrfach in der Woche trainiert.

In der zweiten Hälfte der Freiluftsaison besuchten Beckmann und Kolleginnen die fremden Platzanlagen – und marschierten weiter durch die Spielklasse. Gegen Hartefeld/Wetten gewann die Mannschaft erneut souverän mit 5:1, Gleiches gilt für die Partie gegen Walbeck. Schlussendlich stand noch das Auswärtsspiel beim TC Grün-Weiß Reichswalde auf dem Programm. In den Einzelpartien hatten Eva Beckmann, Ela Aker und Emily Esser gewonnen. Lea Snelting musste sich in ihrem Match knapp geschlagen geben.

In den Doppelpartien aber wurde es nochmal richtig spannend: Beide nämlich wurden erst im Match-Tie-Break entschieden. Ela Aker und Pia Baumann gewannen im Entscheidungssatz mit 10:7, das zweite Doppel von Jenna Schleiting und Nike Beumer ging mit 11:9 verloren. So lautete das Resultat 4:2 aus Sicht der Rot-Weißen. „Das ist ein super Ergebnis am Ende einer großartigen Saison. Die Mädchen haben über die Spielzeit hinweg richtig starkes Tennis geboten und sich die Meisterschaft redlich verdient“, sagt Betreuerin Nicole Beumer. Die Siegerehrung findet bei den Jugendkreismeisterschaften auf der Anlage des LTK GW Moyland vom 31. August bis 1. September statt.

Mehr von RP ONLINE