Tennis: Arthur Kapetijns ist Emmerichs Stadtmeister

Tennis : Arthur Kapetijns ist Stadtmeister

Bei den Volksbank-Open duellierte sich die beste Tennis-Jugend Emmerichs.

Die Tennisstadtmeisterschaften im Einzel, Doppel und Mixed sind in Emmerich bereits über die Bühne gegangen – der Erwachsenen wohlgemerkt. Nun ermittelten auch die Nachwuchssportler bei den Volksbank-Open ihre Besten. „Das Turnier war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Die Emmericher Tennisszene hat nur dann eine große Zukunft, wenn wir möglichst viele Kinder und Jugendliche in unseren Reihen haben. Die Volksbank-Open haben genau das offenbart“, sagt Peter Smits, Jugendwart des gastgebenden TC Rotweiss Emmerich.

Insgesamt 26 Nachwuchsakteure nahmen teil, 50 Begegnungen trugen diese aus. „Mit den diesjährigen Zahlen sind wir sehr zufrieden. Der Wettbewerb entwickelt sich positiv“, sagt Peter Smits weiter. Er selbst schlägt für die Herrenerstvertretung des Vereins auf. Für den Erfolg des Traditionsturniers sei Smits insbesondere auch dem langjährigen Partner Volksbank Emmerich-Rees dankbar. Insgesamt waren drei Altersklassen im Großfeld, eine im Midcourt-Halbfeld sowie eine im Kleinfeld an den Start gegangen. Durchweg dominierte der Tennisclub Rotweiss Emmerich die Volksbank-Open-Siegerlisten der fünf Klassen. In der gemischten Altersklasse U15 entschied Nachwuchstalent Arthur Kapetijns den Wettbewerb für sich. Er setzte sich gegen die Zweitplatzierte Ela Aker sowie Odgerel Ganbat durch.

Bei den Junioren U12 hatte Bennit Wittenhorst die Nase vorn, gefolgt von Benjamin Beckmann und Emil Schuricht. Bei den Juniorinnen durfte Eva Beckmann den größten Pokal in Empfang nehmen, Zweite wurde Pia-Marie Baumann, Dritte Jenna Schleiting. In der Midcourt-Altersklasse war wiederum Lennart Schneider das Maß aller Dinge, dahinter reihten sich Laurence Becker und Smilla Fisser ein. Bei den Kleinfeldkindern gewann Bastian Zweering vor Phil Engels und Robin Steinvoort.

„Man ist mitunter verwundert, wie hoch das spielerische Niveau bei den Kleinsten bereits ist. Wir haben viele spannende Spiele sehen dürfen. Das macht uns als Verein natürlich sehr stolz und bestätigt unsere gute Arbeit“, sagt Jugendwart Peter Smits. Die Sieger erhielten Pokale, Medaillen und ein T-Shirt als Erinnerung an die Volksbank-Open 2019. Schon jetzt versicherte Smits, dass es ob des diesjährigen Erfolgs zu einer Neuauflage des Jugendturniers kommen werde. Darüber hinaus finden am kommenden Wochenende die Jugendkreismeisterschaften auf der Anlage des Landes-Tennis-Klubs Grün-Weiß Moyland statt.

Mehr von RP ONLINE