Lokalsport: SVV muss sich morgen steigern

Lokalsport : SVV muss sich morgen steigern

Fußball: Der Bezirksligist empfängt den Tabellenzweiten SF 1930 Königshardt.

Schon in der Hinrunde hatte Sascha Brouwer, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Vrasselt, vor allem eine Mannschaft auf dem Zettel, wenn es um den Aufstieg in die Landesliga geht - die SF 1930 Königshardt. Damals war das eine mutige Aussage.

Denn das Team aus Oberhausen dümpelte lange im Niemandsland der Tabelle herum. Mittlerweile liegt die Mannschaft von Coach Rene Landers auf Rang zwei und hat nur noch einen Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter. "Für mich ist das spielerisch die beste Mannschaft der Liga", sagt Brouwer vor dem Duell der beiden Teams am Sonntag um 15 Uhr im Vrasselter Stadion Dreikönige. Der Gastgeber hat am vergangenen Sonntag in Haldern einen Zähler sammeln können, obwohl er sich in einer Form präsentierte, die nahezu unterirdisch war. "Wir müssen uns auf jeden Fall steigern, sonst droht gegen die SF Königshardt eine ganz böse Klatsche", sagt Brouwer, der davor warnt, dass an den letzten vier Spieltagen "die guten Eindrücke der vergangenen Monate nicht verwässert werden".

Denn mit nun 39 Punkten auf dem Konto ist für Brouwer die Mission Klassenerhalt in der Bezirksliga erfüllt, wenngleich rein rechnerisch es noch möglich ist, auf den Relegationsplatz abzurutschen. Florian Wirtz und Niklas Weyenberg sitzen morgen Sperren wegen der fünften Gelben Karte ab. Eric Schulz und Marcel Flietel sind angeschlagen und werden wohl kaum rechtzeitig fit werden. Ein Fragezeichen steht hinter den Einsätzen von Moritz Remke. Brouwer hofft aber, dass eventuell Tom Versteegen wieder in den Kader zurückkehren wird.

(tt)
Mehr von RP ONLINE