Lokalsport: SV Vrasselt will in Bocholt nachlegen

Lokalsport : SV Vrasselt will in Bocholt nachlegen

Fußball-Bezirksliga: Der Start in die Saison ist mit dem 3:0 in der Heimpartie gegen den SC Buschhausen geglückt. Heute muss die Mannschaft von Trainer Sascha Brouwer beim 1. FC Bocholt II die erste Auswärtshürde nehmen.

Ohne größere Probleme erledigte der SV Vrasselt beim 3:0 im Heimspiel gegen den SC Buschhausen seine erste Aufgabe der Saison in der Fußball-Bezirksliga. Heute steht für die Mannschaft von Trainer Sascha Brouwer die erste Auswärtspartie der Spielzeit an. Der SVV tritt um 19.30 Uhr bei der Reserve des 1. FC Bocholt an. Der Gastgeber ist alles andere als optimal in die neue Saison gestartet. Ihm wurden bei der 0:4-Niederlage beim ambitionierten Neuling BW Dingden die Grenzen aufgezeigt.

"BW Dingden ist aber kein normaler Aufsteiger. Die Mannschaft wird am Ende ganz oben dabei sein", sagt der SVV-Coach. "Und die Niederlage der Bocholter wird die Sache für uns sicherlich nicht einfacher machen." Nichtsdestotrotz hofft der 42-Jährige, dass sein Team nun den Saisonstart richtig veredeln kann. "Voraussetzung ist, dass wir die Leistung vom ersten Spieltag noch einmal abrufen können." Mal eben so im Vorbeigehen könne man in der Bezirksliga jedenfalls gegen keinen Kontrahenten punkten. Von daher erwartet der Trainer, dass seine Spieler mit der gleichen Laufbereitschaft und nicht nachlassendem Einsatz in die Partie gehen werden. Sascha Brouwer möchte auch deshalb punkten, um am kommenden Sonntag gegen den SC 26 Bocholt "nicht den ganz großen Druck zu haben".

Im Großen und Ganzen steht bei den Vrasseltern das personelle Gerüst. So wird es im Vergleich zum Sonntag auch nur punktuelle Wechsel geben. Aus der Startformation gegen Buschhausen muss definitiv Nils Rütjes ersetzt werden, der heute verhindert ist. Drüber hinaus könnte Florian te Laak wegen Rückenbeschwerden ausfallen. Ebenfalls nicht dabei ist Neuzugang Tom Versteegen, der noch im Urlaub ist. Mindaugas Minevicius ist zudem verhindert. Dafür kehrt Rainer Offergeld in das Aufgebot zurück. "Im Prinzip spielen wir im Moment mit dem gleichen Kader wie in der Rückrunde der vergangenen Saison", sagt Brouwer angesichts der Tatsache, dass am ersten Spieltag in Marvin Müller lediglich ein Neuzugang eingesetzt wurde.

Am heutigen Mittwoch kommt es in der Bezirksliga Gruppe sechs zu folgenden weiteren Begegnungen: SC Oberhausen- SV Adler Osterfeld, TuB Bocholt - SF Königshardt, Blau-Weiß Oberhausen - SV 08/29 Friedrichsfeld, SC 26 Bocholt - BW Dingden, SC Buschhausen - Spvgg Sterkrade 06/07, SV Krechting - VfB Bottrop (alle 19.30 Uhr), SV Fortuna Bottrop - Hamminkelner SV (19.45 Uhr).

Das Nachbarschaftsduell zwischen dem RSV Praest und dem SV Haldern wird am morgigen Donnerstag um 19.15 Uhr angepfiffen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE