Lokalsport: SV Vrasselt lässt Offensivstärke mal wieder aufblitzen

Lokalsport : SV Vrasselt lässt Offensivstärke mal wieder aufblitzen

Fußball: Der Bezirksligist gewinnt das Testspiel beim A-Ligisten DJK TuS Stenern mit 5:2. Eric Schulz trifft zweimal.

Nach der bitteren 0:1-Niederlage in der Partie beim SC 1912 Buschhausen war die Enttäuschung im Lager des Fußball-Bezirksligisten SV Vrasselt groß. "Da waren wir einfach nicht effektiv genug", sagte SVV-Coach Sascha Brouwer nach dem Spiel und ärgerte sich dabei über einige vergebene Möglichkeiten seines Teams.

Dass die Blau-Weißen es viel besser können, bewiesen sie jetzt in einem weiteren Testspiel bei der DJK TuS Stenern, das die Vrasselter mit 5:2 (2:1) gewannen. "Eigentlich verlief die Vorbereitung ja positiv und wir sind gut drauf, da war die Niederlage in Buschhausen umso ärgerlicher", sagte Brouwer, dessen Mannschaft im Vorbereitungsspiel beim A-Ligisten prompt das gelang, was im Bezirksliga-Duell einfach nicht funktionieren wollte.

Florian Wirtz traf schon nach drei Minuten ins Schwarze. Auf dem Bocholter Kunstrasenplatz am Hünting legte Eric Schulz nach einer Viertelstunde zum 2:0 nach. Nachdem der Gastgeber durch Roy Nijman zum 1:2 verkürzt hatte (28.), war Fabian Berntsen zum 3:1 erfolgreich. Mit einer recht komfortablen Führung gingen die Vrasselter in die Kabine. 15 Minuten später machten sie da weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten. Benjamin van Niersen mit dem Treffer zum 4:2 (73.) sowie erneut Eric Schulz (86.) schossen den Endstand heraus. "Nach mehreren Absagen hatte ich nur noch zwölf Spieler zur Verfügung, und ich wollte die Partie schon fast absagen. Schlussendlich war ich aber froh, dass ich das nicht gemacht habe. Das war eine sehr gute Einheit", sagte Brouwer.

Vor der nächsten Bezirksliga-Begegnung am kommenden Sonntag beim SC 26 Bocholt werden die Vrasselter am morgigen Dienstag um 20 Uhr noch ein weiteres Vorbereitungsspiel gegen Westfalia Anholt bestreiten.

(misch)