SV Vrasselt Fußball-Bezirksliga

Fußball : SV Vrasselt verpasst möglichen Befreiungsschlag

Fußball: Beim SV Walbeck zieht der SVV mit 0:1 den Kürzeren. Am Donnerstag stellt sich der Spitzenreiter in Vrasselt vor.

Der SV Vrasselt hat die Chance auf einen möglichen Befreiungsschlag verpasst. Trotz einer ansprechenden Leistung verlor der SVV seine Bezirksliga-Begegnung beim SV Walbeck mit 0:1 (0:0) und wartet somit weiterhin auf den ersten Sieg im Jahr 2019.

In einer ereignisarmen ersten Halbzeit waren Tormöglichkeiten auf beiden Seiten zunächst Mangelware. In einem offenen Spiel standen die Gastgeber gut, aber auch Vrasselt zeigte den nötigen Einsatz und hielt gut dagegen. Im zweiten Durchgang kamen die Blau-Weißen zunächst besser aus der Kabine und hatten binnen zwei Minuten zwei große Chancen auf den Führungstreffer. Marco Buscher und Niklas König verpassten aber die Gelegenheit, ihre Chancen in Zählbares umzumünzen.

Wenig später viel dann doch noch das 1:0, allerdings auf der anderen Seite. In der 65. Minute zog Phillip Pasch aus rund 25 Metern einfach mal ab und erzielte mit einem Sonntagschuss die umjubelte Führung für die Spargeldörfler. In der Folge erspielten sich die Hausherren weitere Möglichkeiten. Die Vrasselter gerieten nun unter Druck und hatten etwas Glück, keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren.

In der Schlussphase war der SVV aber wieder präsenter und warf noch einmal alles nach vorn, hätte sich sogar beinahe mit dem Ausgleich belohnt. Allerdings wurde der Schuss aus aussichtsreicher Position im letzten Moment geblockt, so blieb es beim 0:1. „Bis zum Tor war es absolut ausgeglichen und offen. Wir haben kämpferisch dagegen gehalten und alles versucht, da kann man keinem einen Vorwurf machen. Zur Zeit läuft es einfach nicht“, hofft Brouwer, dass der Knoten bald platzt.

Die nächste Gelegenheit, Punkte im Abstiegskampf zu sammeln, bietet sich dem SVV am Donnerstag. Allerdings hat die Aufgabe es in sich, denn der Tabellenführer aus Bedburg-Hau stellt sich in Vrasselt vor. Anpfiff der Begegnung ist um 20.30 Uhr.

SV Vrasselt: Pollmann - Derksen, Weyenberg, Janßen (86. van Niersen), Offergeld, Flietel, Dogu, Wirtz, Tekaat, Buscher, König.